Das neueste Projekt des ÖZIV Burgenland nimmt Fahrt auf
Die Landeshauptstadt Eisenstadt setzt auf Barrierefreiheit und wird erste "Gemeinde mit Herz und Verstand"

v.l.n.r.: Manfred Seifert, Präsident des ÖZIV Burgenland und LAbg. Mag. Thomas Steiner, Bürgermeister der Landeshauptstadt Eisenstadt
  • v.l.n.r.: Manfred Seifert, Präsident des ÖZIV Burgenland und LAbg. Mag. Thomas Steiner, Bürgermeister der Landeshauptstadt Eisenstadt
  • Foto: (c) ÖZIV Burgenland
  • hochgeladen von ÖZIV Burgenland

Mit dem Projekt "Gemeinden mit Herz und Verstand bietet der ÖZIV Burgenland, Verband für Menschen mit Behinderungen, nun auch Gemeinden die Möglichkeit einer Mitgliedschaft an.
 
Das Leistungsspektrum für die Gemeinden reicht dabei - je nach gewählter Art der Mitgliedschaft - von der Sichtbarmachung des sozialen Engagements der Gemeinde über kostenlose telefonische Erstberatung für alle Gemeindebürger*innen und Beratungstagen zum Thema Pflegegeld, Behindertenpass, uvm. bis hin zu einer Expertenhotline bezüglich Barrierefreiheit für Gemeindeprojekte.
 
Die Landeshauptstadt Eisenstadt zögerte nicht und setzte durch die Mitgliedschaft beim ÖZIV Burgenland ein Zeichen und zeigt ihr Engagement für die Anliegen der älteren Bevölkerung und ihrer Bürgerinnen und Bürger mit Behinderungen.
 
Durch die gewählte Art der Mitgliedschaft "Gold" zeigt die Gemeinde Eisenstadt auch ihre Entschlossenheit, Gemeindeprojekte sichtbar und nachhaltig im Sinne der Eisenstädterinnen und Eisenstädter barrierefrei umzusetzen.
 

"Die Bereiche Barrierefreiheit und Inklusion sind für uns sehr wichtige Themenfelder, die wir auch als Etappenplan im Stadtentwicklungsplan verankert haben. Die Mitgliedschaft beim ÖZIV war deswegen eine Selbstverständlichkeit. Wir wollen Menschen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen einbinden und Leben in Eisenstadt für alle komfortabel machen. Dabei geht es nicht nur um vorausschauendes, barrierefreies Bauen, sondern auch um kleine Verbesserungen mit Hausverstand."

so Bürgermeister LAbg. Mag. Thomas Steiner.
 
Manfred Seifert, Präsident des ÖZIV Burgenland, freut sich:  

"Dass wir unmittelbar nach Start unseres Projektes mit der Landeshauptstadt Eisenstadt gleich einen so wichtigen Partner finden konnten, freut uns ganz besonders. Wir freuen uns eine gute Zusammenarbeit!"


Hintergrundinfo:
Derzeit leben rund 368.500 Menschen mit einem Behindertenpass in Österreich1).
18,4 % der österreichischen Wohnbevölkerung ab 15 Jahren weisen eine dauerhafte gesundheitliche Beeinträchtigung auf2), das sind derzeit rund 1,6 Mio. Menschen.
Hochgerechnet auf das Burgenland bedeutet dies, dass knapp 54.000 Burgenländer*innen direkt betroffen sind. Mit deren Angehörigen und Bezugspersonen bilden diese Menschen in Summe eine große Gruppe innerhalb der Bevölkerung und sind damit auch ein wichtiger politischer und wirtschaftlicher Faktor.
 
Barrierefreiheit ist nicht nur für Menschen mit Behinderung ein Thema!
 
22% der Bevölkerung sind über 65 Jahre alt. Im Burgenland sind das 65.485 Menschen3).
Ältere Personen haben oft Schwierigkeiten mit Stufen oder Türen, deren Benützung mit den schwächer werdenden Beinen oder dem Rollator ein unüberwindliches Hindernis darstellen. Und auch junge Eltern freuen sich, wenn sie in Ihrer Gemeinde mit dem Kinderwagen auf keine Barrieren treffen.
Oftmals geht es aber auch gar nicht um bauliche Barrieren im öffentlichen Raum, sondern um einfache Fragen wie Pflegegeldanträge, Unterstützung von pflegenden Angehörigen oder Adaptierungen im eigenen Wohnraum.
 
Der ÖZIV Burgenland unterstützt in diesen Fragen bei der Erledigung der nötigen Behördenwege oder durch Beratung und Aufzeigen von Möglichkeiten.

1) Quelle: sozialministeriumservice.at
2) Quelle: "Menschen mit Beeinträchtigungen", Statistik Austria, 2016
3) Quelle: Statistik Austria, https://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/bevoelkerung/bevoelkerungsstruktur/bevoelkerung_nach_alter_geschlecht/index.html
 
Über den ÖZIV Burgenland
Der ÖZIV Burgenland wurde 1978 gegründet und entwickelt sich seither zum stärksten Behindertenverband im gesamten Burgenland!
 
Es wurden nicht nur die Mitgliederzahlen erhöht, sondern auch das Angebot stark erweitert und ausgebaut. Die qualitativ hochwertige Beratung von kompetentem Fachpersonal sorgt für die beste Betreuung der Mitglieder.
 
Das Angebot des ÖZIV Burgenland ist vielschichtig und reicht von der Beratung und Rechtsvertretung über Veranstaltungen, Hilfsmittelverleih, Sportangeboten bis hin zur Unterstützung von Unternehmen und Organisationen bezüglich Barrierefreiheit.
Verschiedene Veranstaltungen runden die rechtliche Vertretung und Beratung durch ein lockeres Miteinander ab und sorgen jedes Jahr für Freude bei den Mitgliedern und bei uns.
 
Wir sind stets bemüht unser Angebot noch zu erweitern, da uns das Wohl unserer Mitglieder am Herzen liegt. Es kommt daher regelmäßig zu Neuerungen, die Sie direkt über unsere Homepage in Erfahrung bringen können.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen