Alpe Adria Spiele 2012

32Bilder

Länderübergreifend wird in der Steiermark und dem Burgenland um Medaillen gekämpft

"We play it green and simple" lautet das Motto der 30. Alpe Adria Spiele, die vom 25. bis 28. Juni im Burgenland und der Steiermark stattfinden. Die Alpe Adria Gruppe wurde 1978 gegründet und vor allem der sportliche Bereich steht bei dieser internationalen Organisation im Vordergrund.

Sechs Standorte
An sechs Standorten werden Wettkämpfe in verschiedenen Sportarten geboten. Die Eröffnung findet am 25. Juni um 19.30 Uhr in Oberwart statt. Die Schlussfeier erfolgt am 27. Juni um 19.30 Uhr in Hartberg.

Die Austragungsorte sind Oberwart (Basketball Burschen), Pinkafeld (Judo Mädchen und Burschen), Güssing (Volleyball Mädchen), Gleisdorf (Schwimmen Mädchen und Burschen), Hartberg (Leichtathletik Mädchen und Burschen), sowie Fürstenfeld (Wettklettern Mädchen und Burschen).
Über 750 SportlerInnen aus 10 Regionen und sechs Ländern nehmen bei den diesjährigen Spielen teil.
"Als Vertreter der Alpe Adria Gruppe erwarte ich mir eine perfekte Organisation und diese wird es auch geben. Natürlich soll es friedliche und tolle Sportwettkämpfe geben. Auch Regionen, die nicht mehr in der Alpe Adria Gruppe dabei sind, schicken wieder Sportler zu den Spielen. Erstmals ist auch die Slowakei mit dabei. Das zeigt uns, dass wir zukünftig auch außerhalb der Gruppe Kooperationen suchen sollen", bekräftigt Wolfgang Platzer, Generalsekretär der Alpe-Adria Gruppe.

Sport ist eine Brücke
"Das Burgenland ist erstmals Austragungsort der Spiele und das hat für das Sportland Burgenland eine sehr hohe Bedeutung. Es ist natürlich auch ein touristischer Impuls und eine entsprechende Werbung für das Land. Neben den über 750 Sportlern kommen auch Trainer, Funktionäre, Journalisten usw., die unsere Region hinaustragen. Da der Event nicht nur gemeinde-, sondern auch länderübergreifend stattfindet, hat er auch großen symbolischen Charakter", betont der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl.
"Sport ist eine Brücke zu anderen Ländern und Kultur. Er schafft Verbindungen und stellt das Miteinander in den Mittelpunkt", so Niessl.
"Als ehemaliger Bundesliga und Nationalteamspieler im Eishockey kenne ich die Bedeutung des Sports für die spätere Laufbahn. Man lernt im Sport Respekt vorm Mitspieler und auch vom Gegner. Außerdem lernt man auch mit Niederlagen umzugehen und nach solchen - auch Verletzungen - wieder aufzustehen", fasst der steirische Landeshauptmann Franz Voves zusammen. Für Voves ist die gemeinsame Kooperation mit dem Burgenland sehr wichtig. "Dadurch ergeben sich viele Möglichkeiten, auch über den Sport hinaus. Für die Sportler selbst sind die Spiele eine sehr gute Chance sich in jungen Jahren in mehreren Sportarten international messen zu können. Über allem steht aber das sportliche Miteinander über Generationen hinweg", so Voves.
"Der Sport fördert zudem Werte wie Teamgeist, Fair Play und Toleranz", ergänzt Platzer.

Auszeichnung für Oberwart
"Für Oberwart als Sportstadt ist es eine Auszeichnung, dass die Eröffnung und auch der Basketballbewerb hier stattfinden. Oberwart ist als DIE Sportstadt des Landes nicht nur durch die Erfolge im Fußball und Basketball ein Aushängeschild. Es gibt bei uns auch viele weitere sehr erfolgreiche Vereine in verschiedenen Sportarten. Sport ist auch für unsere Jugend wichtig. Zudem ist es eine großartige Werbung für die Stadt. Vereine sind wie eine Visitenkarte für eine Gemeinde", freut sich auch Bgm. Gerhard Pongracz.
Hauptsponsor Wiener Städtische zeichnet sich als langjähriger Partner des Landes für die Versicherung der Veranstaltung und der Mitarbeiter zuständig. "Ein Grund für unsere Beteiligung ist, dass wir in allen Mitgliedsstaaten der Alpe Adria-Länder mit Tochterunternehmen präsent sind. Die Unterstützung im Sport hat bei uns lange Tradition und erfolgt über den Sportpool und auch regional", berichtet Dir. Alfred Guttmann.

Freundschafliches Miteinander
Thomas Hirschböck, Hauptverantwortlicher der Steiermark, verweist den grünen Gedanken der Spiele: "Das Motto lautet "We play it green and simple" und das zieht sich durch die gesamte Konzeption. In einigen Spielstätten können die Wege zu Fuß zurückgelegt werden, da sie sogar im gleichen Haus wie das Quartier stattfinden. Regionale Produkte, Fair Trade Produkte werden verwendet! Der ökologische Aspekt war uns bei der Umsetzung sehr wichtig!"
Sein burgenländische Kollege, Wolfgang Szorger, verweist auf das freundschaftliche Miteinander: "Ich bin seit 2002 bei den Spielen dabei und die Zusammenarbeit mit der Steiermark verlief sehr freundschaftlich. Wir werden sicher gemeinsam eine tolle Veranstaltung bieten, die wieder viel Positives nach sich ziehen wird!"

Große Namen bei den Spielen
Wie bedeutend die Alpe Adria Spiele in der sportlichen Entwicklung ist, zeigt, dass viele bekannte Gesichter des Sports ihre ersten internationalen Erfolge bei den Alpe Adria Spielen geschafft haben. So nahmen u.a. Thomas Morgenstern, Renate Götschl, Wolfgang Loitzl oder Janica Kostelic an den Spielen teil.
Aus burgenländischer Sicht gab es in den letzten Jahren ebenfalls einige tolle Erfolge durch Raphael Pallitsch (Gold, Silber), Nicole Prenner (Bronze), Valentina Eranovic und die U16-Mädchenfußballlandesauswahl.

Statements:
Katharina Schützenhöfer (Volleyball): "Ich war vor zwei Jahren dabei. Es war natürlich eine Ehre im steirischen Team zu spielen und ich habe die Kultur und neue Menschen kennengelernt. Da es mein erster internationaler Bewerb war, habe ich auch viel Erfahrung daraus schöpfen können!"

Sarah Strohmayer (Judo), Leibnitz: "Da Judo erstmals Teil der Spiele ist, bin ich auch zum ersten Mal dabei. Mein Ziel reicht von einer Medaille bis zum Sieg!"

Raphael Pallitsch (Leichtathletik): "Ich war bereits 2006 dabei und konnte über 800m Gold und 1.500m Silber holen. Es war natürlich eine prägende Erfahrung, auch wenn ich schon 2004 bei den Weltschülermeisterschaften in Amerika internationale Luft schnuppern konnte. Ich war auch bei den EYOF-Spielen dabei. Jetzt hatte ich bereits meine ersten internationalen Erfolge in der Allgemeinen Klasse wie Platz 14 bei der Hallen-WM im heurigen Jahr."

Isabelle Bongarts (Leichtathletik), Wulkaprodersdorf: "Die Wettkämpfe sind schon eine Herausforderung und eine tolle Möglichkeit sich mit anderen auch international zu messen. Ich war bereits vor zwei Jahren dabei und konnte Platz 6 über 200m erreichen. Heuer setze ich mir als Ziel zwei Medaillen in den Disziplinen 400m und 400m Hürden!"

Offizielle Website

Wann: 28.06.2012 ganztags Wo: Sporthalle, 7400 Oberwart auf Karte anzeigen

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Newsletter abonnieren und gewinnen
Gewinne ein APPLE iPad der neuesten Generation mit riesigem 128GB Speicher!

Newsletter abonnieren und ein Apple iPad gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus dem Burgenland, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl unseren Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Anmelden und gewinnen!Unter allen zum Stichtag 07.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen