07.04.2017, 17:43 Uhr

Burgenländische ÖVP-Politiker erleben Anschlag in Stockholm

Foto aus dem Hotel, wo sich die ÖVP-Politiker befinden. (Foto: Sagartz)

Klubobmann Sagartz berichtet aus dem Hotel

STOCKHOLM. Der burgenländische ÖVP-Landtagsklub ist derzeit in Stockholm. Die Politiker befinden sich in unmittelbarer Nähe des Anschlagsortes.

„Sehe, wie sie einen Toten weg schleppen“

„Wir sind jetzt in unserem Hotel und sind natürlich schwer geschockt“, sagt Klubobmann Christian Sagartz am Telefon. Während des Telefonats stockt plötzlich seine Stimme: „Ich sehe gerade, wie sie einen Toten weg schleppen. Es ist schrecklich.“
Trotz der chaotischen Verhältnisse werden die Politiker so gut es möglich ist, betreut. „Das Außenministerium hat bereits zweimal angerufen, und auch die Polizei sowie das Hotelpersonal sind sehr bemüht“, so Sagartz.

Während des Anschlags im Restaurant

Als der Anschlag passierte, waren ÖVP-Chef Thomas Steiner und etwa zwanzig Mitreisende in einem Restaurant gewesen. „Wir haben nur mitbekommen, dass irrsinnig viel Bewegung auf der Straße war. Dann haben wir Hubschrauber fliegen gehört und gesehen und uns wurde mitgeteilt, dass wir ins Hotel zurückkehren sollen“, so Steiner in einem Telefongespräch mit einem ORF Burgenland-Redakteur.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.