Tote

Beiträge zum Thema Tote

Gesundheit
3 Bilder

Totengedenken
Mein Totengedenktag

Wie das mit dem Begräbnis meines Vaters war, habe ich hier schon einmal beschrieben:  https://www.meinbezirk.at/favoriten/c-gesundheit/totengedenktag-das-begraebnis-meines-vaters_a2298629  <-- Auch dank dieser überraschenden Geschichte kann ich heute dankbar, entspannt, fast heiter an meine Toten denken - und das nicht nur an Gedenktagen, sondern immer. Sie leben in meinen Gedanken, Entscheidungen und Taten weiter. - Gestern war ich im Leopold Museum und habe dort bei einigen...

  • 01.11.19
Lokales
Aus dieser Wohnung wurden die zwei Männer geborgen.
2 Bilder

Neufeld an der Leitha
Zwei Tote bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand in Neufeld an der Leitha kamen zwei Männer ums Leben. Als Brandursache wird ein technisches Gebrechen angenommen. NEUFELD AN DER LEITHA. Laut Bericht der Landespolizeidirektion wurde kurz vor 5 Uhr in der Früh von einem Wohnungsnachbarn Rauch aus einem Fenster in einem Mehrparteienhaus beobachtet. Er verständigte per Notruf die Einsatzkräfte. Daraufhin rückten die Feuerwehren aus Neufeld an der Leitha und Hornstein, zwei Notarztwagen und zwei Rettungsfahrzeuge aus....

  • 08.10.19
Lokales
Bluttat in Kitzbühel; mutmaßlicher Täter in U-Haft.
56 Bilder

Unfassbare Tragödie
Fünf Tote nach Bluttat in Kitzbühel – Update

Von Samstag auf Sonntag ereignete sich ein fünffacher Mord in Kitzbühel. Der mutmaßliche Täter stellte sich nach der Tat der Polizei. Untersuchungshaft mit Videoüberwachung. Am 11. Oktober weitere Pressekonferenz in Kitzbühel. KITZBÜHEL (acz/be/jos/niko).  Nicht nur in der Gemeinde Kitzbühel sitzt der Schock tief. Österreichweit und auch international sorgt die Familientragödie, bei der fünf Personen umkamen, für Fassungslosigkeit. Ein 25-jähriger Einheimischer wurde von der Polizei...

  • 07.10.19
  •  2
Reisen

Verzicht auf das "Urlaubfliegen"
X-Tausende Tote und Verletzte weltweit

Ich sorge mich: Wenn weltweit zig Millionen umweltbewusste Urlauber dem Beispiel von Greta und Co folge leisten und nicht mehr mit dem Flugzeug auf Urlaub fliegen und stattdessen ein großer Anteil wieder mit dem Auto auf Urlaub fahren würde (es werden sicher nicht alle auf den Zug umsteigen) wird es dann nicht x-Tausende zusätzliche Tote und Verletzte geben? Liste der Länder nach Verkehrstoten

  • 30.08.19
Lokales

Vorfall vor Mord in Gloggnitz
Mutmaßlicher Täter (38) soll Arbeitskollegen mit Messer bedroht haben

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Neuen Informationen zufolge wäre der Mord am 16. August offenbar vermeidbar gewesen. Denn jener verdächtige Rumäne (38) fiel bereits wenige Tage davor aggressiv auf. Wie eine Person im Umfeld, wo der Rumäne arbeitete, berichtet, soll es in einem Gestüt nämlich bereits zum Einschreiten der Polizei gekommen sein. " Der Mann verursachte Dienstagabend (13. August – Anm. d. Red.) einen Polizeieinsatz, als er in dem Gestüt randalierte und seinen beiden Kollegen mit dem Messer...

  • 16.08.19
Lokales
53 Bilder

Großer Murabgang 1969 in Inzing
Gedenken an die Murkatastrophe vor 50 Jahren

INZING. Am 26. Juli 2019 gedachten die Bürger/innen aus Inzing bei einer Messe der Naturkatastrophe, die vor 50 Jahren drei Menschenleben kostete und große Teile Inzings unter sich begrub. Viele Teilnehmer der Messe waren damals dabei, als das damals neue Schwimmbad sowie 120 Hektar Land, Obstgärten und vieles mehr von der reißenden Mure in Schutt und Asche gelegt wurden – und drei Menschen den Tod fanden.  Unbarmherzige NaturAm Tag vor dem Unglück hatten heftige Regenfälle Gestein und Erde...

  • 01.08.19
Lokales
Brennende Trümmerteile in den Felsen: Das Kleinflugzeug zerschellte an einem Berghang.
30 Bilder

Polizei meldet drei Tote
Kleinflugzeug in Leutasch abgestürzt

LEUTASCH. Zu einem tödlichen Absturz eines Kleinflugzeuges ist es am Donnerstag, 18. Juli, um ca. 17:30 Uhr oberhalb der Meilerhütte im Wettersteingebirge, Gemeindegebiet Leutasch, gekommen. Der Unfallort ist nahe an der Grenze zum Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Flugzeug zerschellt am BerghangDas Kleinflugzeug ist beim Aufprall sofort in Flammen aufgegangen. Die Absturzursache ist noch unklar.  Im Einsatz stehen bzw. standen Bergrettung, Feuerwehren, Alpinpolizei, Rettungshubschrauber...

  • 18.07.19
Politik
5 Bilder

Mauer in der NS-Zeit: Tote erhalten ihre Namen zurück

Mahnmal enthüllt: Durch Forschung zeigt sich das Ausmaß des Schreckens der NS-Zeit in Mauer. MAUER. "Ich erinnere mich, wie traurig sie war", erzählt Josef Hofer von einem Besuch seiner Cousine in der damaligen Heil- und Pflegeanstalt Mauer-Öhling. Er war damals sechs Jahre alt. Ihre Behinderung, die sie in die Anstalt brachte, war die Folge eines Sturzes als kleines Kind. Sie wurde "brutalst dem Tod hingegeben", sagt er. Die Mordmaschinerie Sie ist eine von mindestens 1.800 Personen...

  • 13.05.19
Lokales
Belächelt und oft verharmlost, wird Marihuana im Bezirk Neunkirchen gerne geraucht, gefolgt vom Heroin- und Kokain-Konsum.

Gras-Geflüster
Droge Nr. 1 im Bezirk ist Marihuana

BEZIRK NEUNKIRCHEN. So schön könnte es im Bezirk Neunkirchen sein, wäre da nicht die latente Drogenproblematik. Das Problem ist aktuell Ein besorgter Familienvater aus Ternitz warnte vor einer regen Drogenszene, die sich zwischen Gloggnitz und Wiener Neustadt entfalten soll. Mit Unterstützung des Ternitzer SPÖ-Bürgermeisters Rupert Dworak (und der Polizei) sollen die Drogendealer gestört werden, um Ternitz als Spielwiese für die Sucht unattraktiver zu machen (die BB berichteten). Nun...

  • 06.05.19
  •  1
Lokales
Die Alpbacher Straße ist derzeit in beide Richtungen nach einem Felsabbruch gesperrt.
4 Bilder

Update 2
Felsbrocken traf Pkw – Lenkerin (49) tot, Beifahrerin (52) leicht verletzt

Die Alpbacher Landesstraße war bei Reith im Alpbachtal, Höhe km 6, in beiden Richtungen fünf Stunden gesperrt. Grund war ein vorangegangener Felsabbruch, der Hang musste untersucht werden, ob sich weitere Felsteile lösen könnten. Ein zuvor vom Berg herabstürzender Felsbrocken traf gegen Mittag einen Pkw, die einheimische Lenkerin (49) kam dabei tragischerweise ums Leben, wie die Polizei bestätigt. Update 2Am 3. Mai gegen 12 Uhr lenkte eine 49-jährige Alpbacherin ihren Pkw auf der...

  • 03.05.19
  •  1
Lokales
Die Polizei Tirol informiert: Traurige Bilanz des Osterverkehrs 2019: 49 Unfälle, 50 Verletzte, 1 Toter.

Die Polizei informiert
Taurige Bilanz des Osterreiseverkehrs in Tirol

TIROL.  49 Unfälle, 1 Todesopfer und 50 Verletzte – das ist die traurige Bilanz des Osterwochenendes. Großes Verkehrsaufkommen am Osterwochenende Am Osterwochenende war der Reise- und Ausflugsverkehr auf Grund des schönen Wetters sehr hoch. Teilweise kam es immer wieder zu Staubildung. Teilweise wurde auf Blockabfertigung im Bereich von Tunneln umgestellt werden. Auch viele Motorrad-, Moped- und FahrradlenkerInnen nützten das schöne Wetter für ihre Ausfahrten. Vorläufige Unfallbilanz von...

  • 23.04.19
Lokales
Die Piesting

Nähere Details
Leichenfund in Piesting: Kein Mordverdacht

BEZIRK WIENER NEUSTADT (APA, Kurier). Nach dem Fund zweier Leichen in der Piesting bei Markt Piesting (Bezirk Wiener Neustadt-Land) hat die Exekutive am Freitag Details zu den Identitäten der Toten bekanntgegeben. Die beiden wurden von Ortsansässigen als Ehepaar identifiziert, es soll sich um einen 75-jährigen Mann und dessen Frau im Alter von 74 Jahren handeln, teilte Polizeisprecher Heinz Holub mit. Die endgültige Klärung der Identitäten mittels DNA-Spuren stand aus. Bei beiden Leichen...

  • 22.02.19
Lokales
Das Törl.

Rax
Leiche einer Frau (46) geborgen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine Slowakin (46) stürzte auf der Rax in den Tod. Der Leichnam wurde am Wochenende von einem Wanderer entdeckt. Die Frau dürfte bereits einige Tage davor zu Tode gekommen sein. Laut Ermittlungen der Polizei dürfte sie am Törlweg ausgeglitten und über den ca. 35 Grad steilen Hang etwa 80 Meter in die Tiefe gerutscht sein. "Dabei prallte sie wahrscheinlich gegen einen Baum und erlitt tödliche Verletzungen", heißt es seitens der Polizei. Laut Staatsanwalt konnte kein...

  • 11.02.19
Lokales
Der Landeseinsatzstab Land Salzburg
3 Bilder

Schneechaos in Salzburg
Die Situation entspannt sich

Zwei Wochen lang war Salzburg nun extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. Nach viel Schnee, hoher Lawinengefahr und orkanartigen Stürmen kehrt nun wieder etwas Ruhe ein. Es folgen Aufräum- und Reperaturarbeiten.  SALZBURG. Lawinenkommissionen, Salzburgs Behörden sowie Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen waren unter Führung des Landeseinsatzstabes seit Beginn der angespannten Schneesituation am 3. Jänner im Einsatz. Die Sicherheit für Einheimische und Gäste stand dabei stets an...

  • 16.01.19
Lokales

Tragödie vor 50 Jahren
Bei Lawinenunglück getötet

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vor 50 Jahren am 03.01.1969 im Schwarzataler Bezirksboten. Ein junger Aspanger (...) kam während eines Winterurlaubes auf tragische Weise ums Leben. Gemeinsam mit seinem Freund wurde er von einer Lawine verschüttet. Beide konnten nur noch tot geborgen werden. Zu dem schrecklichen Unglück kam es Samstag, den 28. Dezember 1968. Dr. Jörg M. hatte sich mit dem Wiener Ingenieur Werner K. (25) ins Gebiet des Tappenkarsees im Pongau begeben, um dort den Winterurlaub zu...

  • 03.01.19
Motor & Mobilität
Der Motorradverkehr forderte 15 Todesopfer.

15 Motorradfahrer in Tirol tödlich verunglückt

Motorrad-/Mopedverkehr 2018 in Tirol: 15 tödlich verunglückte Motorradlenker, rund 20.000 Motorrad-/Mopeddelikte TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Der Motorradverkehr in Tirol hat in der heurigen Saison um fünf Todesopfer mehr gefordert als im Vorjahr - insgesamt sind 2018 bisher 15 Motorradlenker ums Leben gekommen, zwei davon im Bezirk Kitzbühel. Im Mopedverkehr war heuer kein Todesopfer zu beklagen, im Vorjahr gab es einen tödlich verunglückten Mopedlenker. Die Hauptursachen für die...

  • 14.11.18
Lokales
Schüler des Musischen Gymnasiums tanzen Erinnerung.
2 Bilder

Ausdruck der Seele
Aufarbeitung der Reichspogromnacht

SALZBURG (sm). In der Kollegienkirche wurde in der Nacht vom 9. auf den 10. November der Reichspogromnacht gedacht. Die Gedenknacht begann um 19 Uhr und endete um fünf Uhr früh am nächsten Morgen. Die Kirche war brechend voll. Eröffnet wurde die Gedenknacht mit einer Gedenkminute von Christian Wallisch-Breitsching von der Katholischen Hochschulgemeinde und Ingrid Allesch, Superintendentialkurator-Stellvertreterin der evangelischen Kirche Salzburg/Tirol. Gedenken an die...

  • 12.11.18
Lokales

Höchste Zahl seit 2005 – mehr als jeder vierte Getötete ein Motorradfahrender

ÖAMTC: Motorradsaison mit "trauriger" Bilanz – 96 getötete Biker bisher Die Motorradsaison neigt sich dem Ende zu – mit einer traurigen Bilanz: Von 1. Jänner bis 22. Oktober waren 96 getötete Motorradfahrende zu beklagen – um 14 Getötete mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (Quelle: BMI, vorläufige Zahlen). Das ist der höchste Wert seit 2005. Dabei ist die aktuelle Gesamtbilanz mit derzeit 336 Verkehrstoten leicht rückläufig. Die meisten tödlichen Motorradunfälle gab es in...

  • 24.10.18
Lokales
&lt;f&gt;NS-Soldaten&lt;/f&gt; 1938 vor dem Kalkofen. Im Jahr 1934 versuchten sich Zivilisten, teilweise vergeblich, in den Gasthof Kalkofen zu retten.

Juliputsch der Nazis forderte im Bezirk Tote
Kampf um den Pyhrnpass

SPITAL/PYHRN. Schon am 25. Juli 1934 versuchten die Nationalsozialisten, obwohl sie seit über einem Jahr offiziell verboten waren, in Österreich die Macht zu übernehmen. Dabei drangen sie nicht nur ins Bundeskanzleramt ein und töteten Kanzler Engelbert Dollfuß. Sondern es wurde auch in Teilen Oberösterreichs, der Steiermark und Kärntens um die Macht gekämpft. Zu einem der Hauptkampfgebiete wurde der Pyhrnpass. Als am 25. Juli die Falschmeldung kam, dass die Regierung Dollfuß zurückgetreten sei,...

  • 22.10.18
Motor & Mobilität
Viele Opfer bei Unfällen.

Statistik
Bereits 30 Verkehrstote in Tirol

Jedes 2. Todesopfer ein Motorradfahrer, jedes 3. Opfer Pkw-Insasse TIROL (niko). Seit Jahresbeginn sind in Tirol bei Verkehrsunfällen laut BMI bereits 30 Menschen ums Leben gekommen. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ist die Zahl der Verkehrstoten um sechs gestiegen. Die Analyse des VCÖ zeigt, dass jedes zweite Todesopfer ein Motorradfahrer war, jedes dritte Todesopfer ein Pkw-Insasse. Der VCÖ weist darauf hin, dass schon Ende September mehr Verkehrstote zu beklagen waren als...

  • 03.10.18
Lokales
Zwei Tote wurden am Montag in Kufstein gefunden, es dürfte sich höchstwahrscheinlich um zwei zuvor als vermisst gemeldete Erwachsene handeln. Fremdverschulden schließt die Polizei aus.

Tote in Kufstein gefunden – "höchstwahrscheinlich" zwei als vermisst Gemeldete

KUFSTEIN (nos). Am Montag, dem 20. August, wurden in Kufstein – unabhängig von einander – zwei Leichen gefunden. Am Vormittag wurde eine weibliche Leiche entdeckt, es dürfte sich mit höchster Wahrscheinlichkeit um eine seit dem 11. August als vermisst gemeldete 20-jährige Kufsteinerin handeln. Am Montagabend wurde dann an einem anderen Ort in der Festungsstadt ein männlichter Toter gefunden, die Polizei geht davon aus, dass es sich hierbei um einen seit dem 7. August als vermisst gemeldeten...

  • 21.08.18
Lokales
Tödlicher Kletterunfall im Kaisergebirge: Markiert im Bild die Absturzstelle der Seilschaft.
4 Bilder

Zwei Tote bei Kletterunglück am Wilden Kaiser

ELLMAU (nos). Am Mittwochnachmittag, dem 8. August, kam es im Wilden Kaiser im Gemeindegebiet von Ellmau offenbar zu einem tragischen Kletterunglück. Ein Mann und eine Frau, deren Identität bislang noch nicht geklärt werden konnte, stürzten bei einer Tour am Kopftörlgrat offenbar mehrere hundert Meter tief ab. Für sie kam jede Hilfe zu spät, ein Polizeihubschrauber barg die Leichen. Um 11:02 Uhr langte bei der Leitstelle Tirol ein Notruf ein, dass soeben im Bereich des Gamsangersteiges im...

  • 08.08.18
Lokales
Handy am Steuer entwickelt sich immer mehr zum größten Unfallrisiko. Daher wird über verstärkte Maßnahmen nachgedacht.

Maßnahmen für mehr Sicherheit auf Ennstals Straßen gefordert

Im Bezirk Liezen passieren weiterhin steiermarkweit die meisten tödlichen Verkehrsunfälle. BEZIRK. In den vergangenen fünf Jahren kamen in der Steiermark 384 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, allein im Bezirk Liezen forderte der Straßenverkehr 59 Todesopfer. Die Verkehrssicherheit im Bezirk hat sich aber zuletzt verbessert. Nach 18 Todesopfern im Jahr 2013 ist die Zahl der Verkehrstoten im größten Bezirk Österreichs auf acht im Vorjahr zurückgegangen. In der Verkehrssicherheit kann es...

  • 28.07.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.