Bestattung

Beiträge zum Thema Bestattung

Lokales
Bestatter Martin Stoiser und die rund 70 Mitarbeiter der Bestattung Graz halten den Betrieb auch in diesen Zeiten aufrecht

Bestattung Graz arbeitet mit viel Gefühl weiter

Auch wenn im Moment nicht alles wie gewohnt abläuft, arbeitet die Bestattung Graz mit viel Feingefühl weiter. „Rund 70 Mitarbeiter halten unseren Betrieb wie gewohnt, mit viel Feingefühl und in vollem Umfang für die Grazer Bevölkerung, aufrecht", erklärt Martin Stoiser von der Bestattung Graz und führt aus: "Wie jeden Tag im Jahr holen wir rund um die Uhr Verstorbene ab, setzen Urnen bei oder beraten und begleiten Hinterbliebene in den schwersten Stunden ihres Lebens. Sogar Behördenwege für...

  • 23.03.20
Lokales
Verhaltensregeln im Aushang der Bestattung Fuchs
2 Bilder

KLOSTERNEUBURG
Information der Bestattung Fuchs

KLOSTERNEUBURG (ph): Telefonat mit Daniela Fuchs, Bestatterin in Klosterneuburg, und bittet um Veröffentlichung folgender Information: "Aufgrund der aktuellen Situation in Österreich ist unser Büro derzeit nur für AKTUELLE STERBEFÄLLE geöffnet"Bitte unbedingt um telefonische Terminvereinbarung! Bestattung Fuchs, Telefon: 02243 321320 Weitere WICHTIGE Informationen finden Sie auf der Homepage der Bestattung Fuchs unter https://www.bestattung-fuchs.at/ Im Aushang der Bestattung Fuchs...

  • 19.03.20
Lokales
Die Trauer war nicht zu übersehen: Der Naz erlag dem "Corona-Bierus"!
Video
75 Bilder

Fasnacht und Schleicherlaufen 2020 in Telfs - mit Video
Telfer Fasnachtler verabschiedeten ihren Naz

TELFS. Ganz Telfs war am Abend des Faschingsdienstag im Trauerflor, als der Naz zu seinem Grab am Wasserbichl getragen wurde. Die Fasnachtszeit endete in Telfs so wie sie begonnen hatte, mit markigen Sprüchen aller Fasnachtsgruppen, die die vergangenen Wochen und den Höhepunkt, das Schleicherlaufen am 2.2.2020, nochmal Revue passieren ließen. Naz erlag dem "Corona-Bierus" Bereit am Vortag wurde das Begräbnis der Telfer Fasnacht angekündigt, plötzlich und unerwartet hat der jüngste Spross die...

  • 26.02.20
Lokales
Der FriedWald ist eine alternative Bestattungsform.

Alternative Bestattungsform
FriedWald erkunden

Die letzte Ruhestätte inmitten der Natur, das macht der FriedWald möglich. Der FriedWald Schöcklland bietet am 22.2., 7.3. und 21.3. ab 14 Uhr eine kostenlose Waldführung mit einem Förster an. Dieser erklärt das Konzept von FriedWald und beantwortet Fragen rund um Vorsorge, Beisetzungsmöglichkeiten, Baumarten und Kosten. Der gemeinsame Spaziergang führt zu den besonderen und schönsten Orten des Waldes und dauert etwa eineinhalb Stunden. Um Anmeldung unter 03117/39030 oder...

  • 13.02.20
Wirtschaft
Bezirksstellenobmann Karl Oberleitner, Günter Schönbichler, Astrid Katharina Lampl und Bezirksstellenleiter Georg Lintner.

Hainfeld: LebenskreisQuelle gewann WIFI-Bildungsgutschein

HAINFELD. „Dinner for one – Wertschätzung serviert“: Dieses Projekt reichte Astrid Lampl von der LebenskreisQuelle Schönbichler KG für die WKNÖ-Wertschätzungswoche ein. Dabei wurden jeweils zwei regionale Gäste aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Bildung, Gesundheit, Senioren zu einem besonderen Abend geladen: „Je eine Person bereitete aus dem zur Verfügung gestellten Buffet ein Abendessen für die andere Person. Die Rollen wurden danach getauscht. Während und nach dem Essen wurde über...

  • 30.01.20
Lokales
Die Freiwillige Feuerwehr Wohlsdorf bewies Kameradschaft und Herzensgüte.

Wohlsdorf
Feuerwehr sammelte zwei Mal: Mehrere hundert Euro für Krebshilfe gespendet

WOHLSDORF. Man mag kaum glauben, wozu manche Leute heutzutage im Stande sind: Vergangenen Freitag wurde bei einer Bestattung in Wettmannstätten eine Spendenurne gestohlen. Darin befand sich wohl einiges an Geld, das für einen an Krebs verstorbenen Kameraden der FF Wohlsdorf gesammelt wurde. Die Familie verzichtete auf Kränze und bat stattdessen um Spenden für die Krebshilfe. Suche nach dem TäterBeim Beten für den Verstorbenen wurde die Spendenbox aufgestellt. Tags darauf, vor der Bestattung,...

  • 22.01.20
Lokales
Rabenstein trauert um Lilli Mayer

Rabenstein an der Pielach, Personalia
Rabenstein trauert um Lilli Mayer

Die Gemeinde Rabenstein an der Pielach trauert um Lilli Mayer. RABENSTEIN. Die Gemeindevertretung und das Mitarbeiterteam der Gemeinde bringt den trauernden Hinterbliebenen sowie allen Verwandten ihr aufrichtiges Mitgefühl zum Ausdruck, am Ableben von Lilli Mayer, welche am Montag, dem 6. Jänner 2020, im 69. Lebensjahr, für immer von uns gegangen ist. Verabschiedung Die Urne der Verstorbenen wird am Mittwoch, dem 15. Jänner 2020, ​um 10:00 Uhr in der Aufbahrungskapelle feierlich...

  • 10.01.20
LokalesBezahlte Anzeige
Sterbefälle Januar 2020

Obersteiermark
Sterbefälle Jänner 2020

Alle Bestattungen unter dem Logo der Pietät achten darauf, dass sämtliche Mitarbeiter durch ständige Schulungen ihr Wissen verbessern können. Respekt, Achtung, Empathie und Pflichtgefühl sind unsere ständigen Begleiter. Ehrfurcht ist ein Bestandteil unserer großen Verantwortung, die wir gegenüber den betroffenen Familien und ihren Verstorbenen haben. Bezirk Bruck-Mürzzuschlag:Margareta Buchmaier, 83, Wartberg Josef Buchmayer, 69, St. Lorenzen Josef Bruggraber, 83, Kindberg Sonja...

  • 03.01.20
Lokales
Die Hausherren (v.l.n.r.) Alois Aigner und Christopher Benjamin Aigner laden Sie herzlich zu den Tagen der offenen Tür ins neue Firmengebäude ein.

Waidhofen/Ybbs
Tag der offenen Tür in der Bestattung Aigner

WAIDHOFN/YBBS:  Die Bestattung Aigner ist seit kurzem im Neubau in Waidhofen, Rösselgraben 1, für seine Kunden da. Die Tage der offenen Tür finden am 10. Jänner von 13 – 17 Uhr und am 11. Jänner von 9 – 14 Uhr statt. Besucher haben die Gelegenheit, sich auch zu Sterbeversicherungen, Blumenschmuck, Grabsteine, Särge, Urnen und mehr zu informieren.

  • 03.01.20
Lokales
3 Bilder

Ortschronist und Ehrenbürger wurde beigesetzt
Der letzte Weg von Johann Hagenauer

GUMPOLDSKIRCHEN | Unter zahlreicher Anteilnahme der Gumpoldskirchner Bevölkerung wurde der am 9. Dezember 2019 im Alter von 86 Jahren verstorbene Ehrenbürger und Ortschronist Professor Dr. Johann Hagenauer am Gumpoldskirchner Ortsfriedhof beigesetzt. Vizebürgermeister Jörgen Vöhringer nahm zusammen mit GGR Dagmar Händler und GGR Walter Promitzer sowie Amtsleiter Harald Nirschl nebst weiteren Gemeindevertretern an der Beisetzung teil. Bürgermeister Robert Weber aus Guntramsdorf erwies Johann...

  • 30.12.19
LokalesBezahlte Anzeige
Sterbefälle Dezember 2019

Pietät
Sterbefälle Dezember 2019

Alle Bestattungen unter dem Logo der Pietät achten darauf, dass sämtliche Mitarbeiter durch ständige Schulungen ihr Wissen verbessern können. Respekt, Achtung, Empathie und Pflichtgefühl sind unsere ständigen Begleiter. Ehrfurcht ist ein Bestandteil unserer großen Verantwortung, die wir gegenüber den betroffenen Familien und ihren Verstorbenen haben. Bezirk Bruck-Mürzzuschlag:Şahin Aydin, 43, Kapfenberg Heribert Fröhlich, 85, Langenwang Elfriede Gamsjäger, 91,Mürzzuschlag Walter Graf,...

  • 09.12.19
Leute

Spenden
The "Big4" zeigten wieder Herz

Ein großes Herz zeigten wieder die "Big 4" - am Bild von links nach rechts Christian Garlik (Bestattung Stranz), Josef Wagner (Spar Wagner Wimpassing), Wolfgang Waitzbauer (Gasthaus Waitzbauer Buchbach), Günther Lang (ATT Reifen Schober GmbH). 3 Kinder im unterschiedlichen Alter erlitten nicht nur einen persönlichen Schicksalsschlag auf Grund des Todes Ihres Vaters, sondern standen auch dadurch vor einer großen finanziellen Herausforderung. "The Big 4" handelten wieder einmal ohne zu zögern...

  • 06.12.19
Lokales
Die gepfählte Bestattung von Molzbichl (10. Jh.).
3 Bilder

Pfarrmuseum Serfaus
Nach dem Tod gepfählt – eine europaweit einzigartige Bestattung aus dem 10. Jahrhundert

SERFAUS. Im Pfarrmuseum Serfaus referierte der renommierte Experte Kurt Krapf über seinen jüngsten Fund. Großes Interesse Der Vortrag von Dr. Kurt Karpf veranlasste so manchen Fachmann den Weg aufs Sonnenplateau zu nehmen. Anton Mattle, Erster Vizepräsident des Tiroler Landtags, Bürgermeister von Galtür und Mag. Paul Greiter, Bürgermeister von Serfaus, gaben der Veranstaltung die Ehre durch ihre Grußworte. Bgm. Greiter freute sich mit dem Museumsteam über das hochkarätige Publikum: „Als...

  • 04.12.19
Lokales

Krems
Ein neuer Traktor für die Bestattung

KREMS. Für die großen Tätigkeiten der Bestattung braucht es geeignete Arbeitsgeräte. So wird der neue Traktor vor allem für den Transport des Friedhofbaggers zu den einzelnen Friedhöfen eingesetzt. Aber auch zur Müllentleerung oder zum Laden von Schotter und Erde wird das neue Gerät benötigt. Bestattungsleiterin Ingrid Walzer und ihre Mitarbeiter Stefan Wurmauer, Christian Aron, Lukas Höllmüller-Lagler und Kevin Klein freuen sich gemeinsam mit Stadtrat Werner Stöberl (2. von rechts) und...

  • 02.12.19
Lokales
Bürgermeister Altlengbach Michael Göschelbauer

Altlengbach
Der Tod ist kein Tabu

ALTLENGBACH. "Wir wollen einen Wald- und Naturfriedhof schaffen", sagt Bürgermeister Michael Göschelbauer. "Das soll ein zusätzliches Angebot zum bestehenden Friedhof sein, der natürlich weiterhin bleibt", informiert Göschelbauer. "Das Interesse an Naturbestattungen steigt deutlich an", weiß auch Vizebürgermeister Daniel Kosak. "Immer mehr Menschen wollen in einer naturnahen Umgebung, unter Bäumen oder auf einer Wiese bestattet werden. Möglich ist diese Form der Bestattung nur mit Urnen....

  • 18.11.19
LokalesBezahlte Anzeige
Sterbefälle November 2019

Sterbefälle November 2019

Alle Bestattungen unter dem Logo der Pietät achten darauf, dass sämtliche Mitarbeiter durch ständige Schulungen ihr Wissen verbessern können. Respekt, Achtung, Empathie und Pflichtgefühl sind unsere ständigen Begleiter. Ehrfurcht ist ein Bestandteil unserer großen Verantwortung, die wir gegenüber den betroffenen Familien und ihren Verstorbenen haben. Bezirk Bruck-Mürzzuschlag:Adolf Bartsch, 81, Kapfenberg Werner Berger, 72, Kapfenberg Maria Bindlechner, 92, Allerheiligen Jakob Böss,...

  • 05.11.19
Lokales
Im Lehrgarten sind Piermoser und Wenzelburger zur Gänze selbst für ihre Gemüsepflanzen verantwortlich.
13 Bilder

Lehre
"Friedhofsgärtner? Ein ganz normaler Job"

Lukas Piermoser und Alisa Wenzelburger absolvieren ihre Lehre am Simmeringer Zentralfriedhof. SIMMERING. Umtopfen, Gießen, Gräber gestalten: Langweilig wird es am Zentralfriedhof nicht, Lukas Piermoser und Alisa Wenzelburger sind eifrig am Werk. Der 17-jährige und die 20-jährige sind Lehrlinge in der Gärtnerei der Friedhöfe Wien - ein ganz normaler Arbeitsplatz eben, wie Wenzelburger bemerkt. Der Simmeringer und die Leopoldstädterin sind ein eingespieltes Team. Gemeinsam mit vier anderen...

  • 04.11.19
  •  1
  •  2
Freizeit
Für die letzte Ruhestätte sind einige Wege und Vorbereitungen seitens der Angehörigen notwendig.
2 Bilder

Bestattung
Was tun bei einem Todesfall?

Um einen Todesfall abwickeln zu können, sind viele kraftraubende Schritte erforderlich. Der Tod spielt im Alltag unserer modernen, westlichen Gesellschaft kaum eine Rolle – er wird weitgehend verdrängt. Doch spätestens dann, wenn in der Familie jemand stirbt, müssen wesentliche Fragen geklärt werden. Welche Art der Bestattung wird gewünscht, wer muss kontaktiert werden und wo soll man anfangen? Die Kosten einer Beerdigung können die Nachkommen stark belasten. So muss man für eine...

  • 01.11.19
Lokales
Sind stolz auf das verliehene Gütesiegel: Bgm.-Stv. Bernhard Auinger, Roland Oberhauser (MA 7/01 Amtsleiter), Verena Wengler (Geschäftsführerin Städtische Bestattung), Gerhard Haagen (Vorsitzender der Qualitätsbestatter Österreichs) und Harald Kolar (Sachverständiger).

Österreichweit
Auszeichnung für städtisches Bestattungsunternehmen

Mit einem Gütesiegel wurde die städtische Bestattung als österreichweite erste Bestattung ausgezeichnet. SALZBURG (sm). Die städtische Bestattung ist die erste Bestattung von Österreich, die ein Gütesiegel erhielt. Das Siegel wurde vom Verein „Qualitätsbestatter Österreichs“ verliehen. Mit dem Siegel soll für den Kunden die Qualität ersichtlich sein und eine Orientierungshilfe bieten. „Dieses Gütesiegel ist eine Bestätigung unserer Arbeit und es spornt uns natürlich auch für die Zukunft an“,...

  • 31.10.19
Politik
Naturbestattungen werden unter der Bevölkerung immer beliebter

Lavamünd
Bestattung in der Drau erwünscht

In Lavamünd wird die Nachfrage für Bestattungen in der vorbeifließenden Drau immer größer. LAVAMÜND. Naturbestattungen erfreuten sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit – auch im Lavanttal. Bereits 2015 erkundigte sich die Marktgemeinde Lavamünd beim Land Kärnten, ob eine Naturbestattung in der Drau möglich ist. Rechtliche Grundlage Von Seiten der Abteilung Umwelt-, Wasser- und Naturschutz gab es von Anfang an keine Einwände, da die Drau eine große Durchflussmenge besitzt...

  • 29.10.19
  •  1
Lokales
Alternative Beisetzung: "Hohenegg ist die schönste Naturbestattungsanlage, die es momentan gibt."
2 Bilder

Bestattung St. Pölten
Zum Abschied das Leben feiern

Sei es die Abschiedsfeier zu Hause, ein Abschied nach balinesischem Vorbild, oder die Donaubestattung. ST. PÖLTEN (pw). Gerade zu Allerheiligen dreht sich alles um die Verstorbenen. Friedhöfe werden angesteuert, Kerzen angezündet und der Angehörigen gedacht. Dass es aber auch ganz anders geht, beweist Jörg Bauer. Sein Motto: Geht nicht, gibt's nicht. In Sachen Begräbnisse hat er die Nase vorn. Ob in der freien Natur, zu Wasser, oder aus der Luft. Er erfüllt alle Wünsche. Denn Beerdigungen...

  • 29.10.19
  •  1
Lokales
Diese Begräbnisstätte sucht man ganz bewusst auf.
6 Bilder

Naturbestattung
Dort wo man daheim war

Ein Besuch am Friedhof ist oft schnell und wird "auf dem Weg" gemacht, doch in Goldegg gibt es nun eine Begräbnisstätte die man sehr bewusst aufsucht. GOLDEGG. Die Hirtenkapelle in Meiselstein ist für viele Menschen ein Ort der Kraft und Ruhe gibt, nun ist es auch ein Ort an dem die letzte Ruhe ermöglicht wird. Das Bestattungsunternehmen Wazlawik bietet dort die Möglichkeit einer Naturbestattung an. Bewusst auf dem Weg zum Grab Oft findet ein Besuch am Grab nur schnell "auf dem Weg"...

  • 28.10.19
  •  1
Lokales
In der Regel werden Verstorbene auf Friedhöfen in Erdgräbern beerdigt; es gibt auch Urnenmauern und Urnengräber.
7 Bilder

Allerheiligen/Allerseelen
Wo der Mensch seine letzte Ruhe findet

Die Bezirksblätter haben sich angeschaut, welche Bestattungsmöglichkeiten es hierzulande gibt. LUNGAU. Am kommenden Freitag ist Allerheiligen, am Samstag ist Allerseelen. In den hiesigen Ortschaften pilgern die Menschen an diesen Tagen zu den Gräbern ihrer lieben Verwandten und Freunde. In den meisten Fällen werden die Verstorbenen auf Friedhöfen mittels der klassischen Erdbestattung beigesetzt. Aber welche Möglichkeiten gibt es noch? Die Bezirksblätter haben bei Renate Narobe, deren Familie...

  • 28.10.19
  •  2
Lokales

Bestattung: Großes Interesse beim Info-Tag

KREMS. Wie jedes Jahr vor Allerheiligen lud die Bestattung Krems auch heuer wieder zum Tag der offenen Tür. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich mit Themen rund um Trauern und Gedenken und dem eigenen Abschied auseinanderzusetzen. Ein regelrechter Ansturm herrschte bei den Führungen zum Waldfriedhof Egelsee: Die Transportbusse waren jeweils bis auf den letzten Platz gefüllt. Wie man trotz Schicksalsschlägen immer wieder ja zum Leben sagen kann, führten Franz und Stephanie Schmatz vor...

  • 28.10.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.