Obersteiermark

Beiträge zum Thema Obersteiermark

Anzeige
Neue Bewohnerinnen und Bewohner werden mit einer Willkommensbox herzlich in der Gemeinde begrüßt.
2

Steirische Regionen
Die Oststeiermark: Eine steirische Region mit Potenzial

Durch Belebung der Ortskerne und Ausbau der Infrastruktur gewinnen die Regionen an Attraktivität. Sowohl in Wachstumsräumen als auch in Regionen mit Rückgängen muss die Versorgung der Bevölkerung mit Infrastrukturen und verschiedenen Diensten an die regionale Entwicklung angepasst werden. Dabei müssen teils neue und innovative Wege gegangen werden. So unternehmen das Land Steiermark sowie auch die Regionen und einzelne Gemeinden große Anstrengungen zur Attraktivierung der Ortskerne und...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Steiermark WOCHE
Der sanierte Tunnel beim Wartberger Kogel auf der Semmeringschnellstraße. Heuer kommt die Richtungsfahrbahn Seebenstein dran.

Obersteiermark: Überblick über die Schnellstraßen-Baustellen

Die Baustellen der Asfinag wachsen zwar nicht wie Schwammerln aus dem Boden, trotzdem werden sie auf den Autobahnen und Schnellstraßen der Obersteiermark schön langsam wieder eingerichtet. Allein auf der Strecke zwischen Mürzzuschlag und Liezen durchfährt man aktuell vier Baustellen. Wir haben bei der Asfinag nachgefragt und wollten alles wissen, was es über Baustellen zu erfahren gibt. Insgesamt sind in der Obersteiermark fünf Sanierungsabschnitte eingerichtet. Auf der S 6 die Abschnitte...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Bgm. Hannes Dolleschall, Inge Garber, Thorsten Wohleser, Petra Weiß.

Forderung
"Jeder sollte diese Chance bekommen"

Die SPÖ will mit der "Aktion 40.000" Langzeitarbeitslose wieder eingliedern. JUDENBURG. Inge Garber ist ein leuchtendes Beispiel für eine gelungene Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Die Judenburgerin war "viele Jahre" auf Jobsuche, ehe sie im Zuge der damaligen "Aktion 20.000" von der Stadtgemeinde Judenburg als Verwaltungs-assistentin für den Bildungsbereich engagiert wurde. "Frau Garber hat sich unentbehrlich gemacht - deshalb haben wir sie weiterbeschäftigt", sagt Bürgermeister Hannes...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Nach monatelangen Ermittlungen klickten die Handschellen.

Polizeieinsatz
Suchtgifthändler aus Bruck-Mürzzuschlag hochgenommen

Der Kriminaldienstgruppe Bruck-Mürzzuschlag (Suchtmittelgruppe) gelang es nach monatelangen  Ermittlungen einen Suchtgifthandel im Bereich der Obersteiermark auszuforschen. Eine Tätergruppe aus den Bezirken Murtal und Bruck-Mürzzuschlag wurde festgenommen. Bereits seit Juli des vergangenen Jahres steht die angeführte Tätergruppe im Verdacht, verschiede Suchtmittel in großer Menge erworben und im Bereich der Bezirke Bruck-Mürzzuschlag, Leoben und Murtal in Verkehr gesetzt zu haben. Teilweise...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
1 5

Hütte am Rennfeld
Aussicht bis in die Gletscherwelt

Vor 110 Jahren wurde am Rennfeld das erste Schutzhaus errichtet, welches 1950 nach einem Brand neu aufgebaut werden musste. Die exponierte Lage am höchsten Punkt der westlichen Fischbacher Alpen ermöglicht eine Fernsicht bis in die Gletscherwelt der Hohen Tauern, aber auch bis in die Ebenen der oststeirischen Thermenregion. So wird diese Wanderungen auf den Spuren der hochsteirischen BergZeitReise zu einer steirischen Panoramareise. Ein neuer Hüttenwirt Nach dem tragischen Unfalltod des...

  • Steiermark
  • Andreas Steininger
Die Reste der Nansen-Hütte heute, nur noch eine Tafel und eine Steinmauer erinnern an die erste Skihütte der Alpen.
1 1 4

WOCHE Tourentipp
Eine Steinmauer macht (Ski)geschichte

Am 28.11.1896, also vor etwa 125 Jahren, trafen sich in Mürzzuschlag 36 Skiläufer zu einer Stuhleckbesteigung. An und für sich nichts Ungewöhnliches. Galt doch das 1.783m hohe Stuhleck seit seiner Erstbesteigung mit Skiern 1892 durch die drei steirischen Alpinisten Walter Wendrich, Toni Schruf als Hauptinitiator und Max Kleinoscheg als beliebtes Winterziel. Zusätzlich war erst vor Kurzem im Gipfelbereich die alte Gustav Jägerhütte durch die noch zu eröffnende Nansenhütte ersetzt worden. Doch...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Andreas Steininger
Andreas Steininger und Markus Hackl (r.) zeitig in der Früh am Töllamoarkogel auf 1.366 Meter Seehöhe.

Podcast
SteirerStimmen – Folge 11: "Hackl wandert" mit Naturpark-Geschäftsführer Andreas Steininger

Unsere neueste Folge von SteirerStimmen wurde im Zuge einer Wanderung aufgenommen: Markus Hackl und Andreas Steininger am Weg zum Gipfel des Töllamoarkogels. In "Hackl radelt" nimmt WOCHE-Redakteur Markus Hackl unsere LeserInnen mit auf die schönsten Radtouren durch die Hochsteiermark. Das geht natürlich auch mit Wanderwegen – und natürlich auch mit Podcast. Zusammen mit Andreas Steininger, Geschäftsführer des Naturparks Mürzer Oberland und Bergführer, wandert Hackl auf den Töllamoarkogel. Und...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Simon Michl
Regionalvorsitzender Max Lercher und Regionalgeschäftsführerin Petra Weiß informierten über aktuelle Entwicklungen in der SPÖ.
1 6

JUDENBURG
Max Lercher zur Lage der SPÖ

Der Gemeinderatswahlkampf nimmt Fahrt auf. Max Lercher informierte am Montag in Judenburg über Erreichtes und Ziele der SPÖ Obersteiermark West. Für die SPÖ Obersteiermark West kandidieren bei der Gemeinderatswahl insgesamt 856 Personen, davon sind 261 Frauen, deren Anteil aktuell bei knapp 36 Prozent liegt. Mit Irene Schneider (Weißkirchen), Annemarie Traumüller (Schöder) und Lydia Künstner-Stöckl, der amtierenden Bürgermeisterin der Gemeinde Teufenbach-Katsch, kandidieren in den Bezirken...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Jochen Werderitsch im WOCHE-Interview im Cowerk Kindberg.
3

Imagekampagne
Obersteiermark: Wir sind weitaus besser als unser Ruf

Wir wollen nicht länger die grauen Mäuse Österreichs sein. Die Details der obersteirischen Imagekampagne. "Obersteierstark" nennt sich die neue Imagekampagne des Regionalmanagements Obersteiermark Ost in Zusammenarbeit mit der Reichl und Partner PR GmbH. Geschäftsführer Jochen Werderitsch erzählt im WOCHE-Interview über die Details dieser Imagepolitur. Die Imagekampagne „Obersteierstark“ ist angelaufen. Was sind die tragenden Säulen dieser Kampagne? JOCHEN WERDERITSCH: Über Botschafter,...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl
Die Ausbildung, die Arbeit und das Leben in der Region schmackhaft machen, ist das Ziel der Diskussion in Leoben.
5

Was hält die Jungen in der Obersteiermark

In Leoben diskutierten Vernetzungspartner über regionale Standortfaktoren, um die Jungen zu binden.Wahrnehmen und Wertschätzen, was es in der Region gibt und was sich in der Region tut, das war das Motto beim "Vernetzungstreffen der östlichen Obersteiermark", veranstaltet vom Regionalmanagement Ost in Leoben. Vertreterinnen und Vertreter aus Institutionen, Gemeinden und Bildungseinrichtungen der Region diskutierten in "World-Café-Runden" Ergebnisse der Sora-Befragungen (siehe "Hintergrund")....

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Barbara Pototschnig
Obersteierstarke Botschafter repräsentieren die Vielfältigkeit sowie die hohe Lebensqualität der Obersteiermark.
7

Obersteierstark
Geballte Verkörperung der Region

Persönliche Geschichten sollen die Kompetenzen und Chancen der Obersteiermark spürbar machen. "Obersteierstark" nennt sich die neue Imagekampagne des Regionalmanagements Obersteiermark Ost in Zusammenarbeit mit der Reichl und Partner PR GmbH. Ziel dieser ist es die großen Kompetenzen sowie die hohe Work-Life-Balance der Region sichtbar zu machen. Um das zu erreichen, wurden sechs Botschafter der östlichen Obersteiermark ausgewählt, die an vorderster Front der aktuellen Kampagne die Stärken der...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Erfolgreiches Freunde-Quartett. Ing. Karl Wiegisser, Hans Köstner mit seinem Nachfolger Ing. Thomas Feier und Mag. Dietmar Kert.
1 129

PÖLS-OBERKURZHEIM
Ein Treffen unter Freunden

THALHEIM. Auf Einladung der Geschäftsführung der Thalheimer Heilwasser GmbH besichtigten Mitglieder der Initiative „Freunde für Freunde“ am Dienstag, 10. Dezember 2019, das innovative Unternehmen in der Gemeinde Pöls-Oberkurzheim. Organisator Hans Köstner begrüßte dazu zahlreiche Netzwerkmitglieder und konnte als Ehrengäste auch den EU-Kommissionsbeamten Dr. Peter Kaltenegger und den Grazer Regisseur und Filmproduzenten Alfred Ninaus willkommen heißen. Köstner überreichte Gastgeber Dietmar Kert...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
6

Rennen um die Steiermark
Der harte Kampf um Wähler und Stimmen im Mürztal

Der Landtagswahlkampf auf dem Höhepunkt. Fast alle Parteien tourten durch die Obersteiermark. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer lud vergangene Woche mehr als 500 Parteimitglieder zum Wahlkampfauftakt nach Bruck, die SPÖ mit Jörg Leichtfried, Karl Rudischer, Maria Fischer, Stefan Hofer und Doris Schutting lud zur Pressekonferenz nach Mürzzuschlag; die FPÖ mit Mario Kunasek und Arnd Meißl stattete den lokalen Zeitungsredaktionen in Bruck persönlich einen Besuch ab und die Grünen mit Lambert...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Auf dem Gipfel des Hochturms - ein traumhaftes Platzerl!
1 30

Großartige Bergtour am Rande des Hochschwabs
Zu den Steinböcken auf dem Hochturm

Die Bergwelt rund um den Präbichl-Pass ist einzigartig. Neben dem mächtigen Reichenstein bilden die Ausläufer des Hochschwabs eine ungemein schöne Felsszenerie. Gleich beim Zustieg sticht Gigi und mir die Griesmauer ins Auge, aber unser heutiges Ziel ist der Hochturm. Es geht angenehm aufwärts, erst im oberen Bereich wird es hochalpin. Auf einem unmarkierten Steig Richtung Gipfel treffen wir auf ein Rudel Steinböcke. Sie sind überhaupt nicht scheu und lassen uns sogar ganz nahe ran, ein...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Wollen ihr bisher bestes Ergebnis in der Steiermark erzielen: Lara Köck, Sandra Kautwaschl und Lambert Schönleitner.

Landtagswahl
Mürzzuschlagerin Köck kandidiert auf drittem Listenplatz

Die Grünen haben heute ihre KandidatInnenlisten für den Wahlkreis Obersteiermark eingereicht. Wahlkreisspitzenkandidatin ist die Landtagsabgeordnete Sandra Krautwaschl, die auch steiermarkweite Spitzenkandidatin ist. Auf Platz zwei tritt der Grüne Landtagsklubobmann und Landessprecher Lambert Schönleitner aus Hall in Admont an, auf Platz drei die aus Mürzzuschlag stammende und in Graz lebende Landtagsabgeordnete Lara Köck. Die weiteren ObersteirerInnen auf der Kreiswahlliste sind Elisabeth...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Schön "angezuckert" hat es den Gipfel.
9 10 6

Reichenstein
Weiß strahlt der Gipfel

Schon ein bisschen "angezuckert" zeigen sich der Reichenstein und der Reiting. Ein schöner Anblick am Morgen. Die Wolken legen sich darüber wie Decken.

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
6

Wahlkampf
Endspurt zur Nationalratswahl

Die letzten Tage eines Wahlkampfes: FPÖ, ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos in der Region. Die FPÖ im WahlkampfIm Brucker Regionalbüro der FPÖ sprach der steirische Spitzenkandidat Hannes Amesbauer zum Thema Nationalratswahl 2019. "Ziel ist die Neuauflage der großen Koalition. Wir wollen Sebastian Kurz wieder auf den richtigen Weg zurückführen", sagte der Neuberger. Im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag rechnet Amesbauer mit einem Duell auf Augenhöhe mit der SPÖ. Vor zwei Jahren lag die SP im Bezirk bei 34,3...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer

Enorme Schneelast: GUs Feuerwehren halfen

Der Katastrophenhilfsdienst (kurz: KHD) Zug 1-41 des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz-Umgebung wurde in das Gebiet um Bad Mitterndorf beordert. Grund des Einsatzes waren enorme Dachbelastungen durch langanhaltende, ergiebige Schneefälle, begleitet wurden die Schneefälle durch starke Windböen. Vier Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes mit insgesamt 67 Kameraden und 16 Fahrzeugen haben die Einsatzadressen nach genauer Anleitung abgearbeitet. Die Leistung konnte sich sehen lassen: Von allen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
So ruhig und friedlich sieht die Mur in der Obersteiermark aus: Eine schnell eintretende Schneeschmelze ist aktuell nicht zu erwarten.
2

Hochwasser-Diskussion in Graz: Wenn Schneeschmelze die Hysterie fördert

Das Jahr 2018 verbinden viele Grazer vor allem auch mit Wetterkapriolen: Unvergessen bleiben etwa die extremen Regenfälle im April, die sogar ein Einkaufszentrum unter Wasser setzten. Im Juni folgten Gewitter am laufenden Band, einige Parks der Murmetropole waren Tage lang aufgrund entwurzelter Bäume gesperrt. Zuletzt wurde, sowohl im Internet als auch in den Medien, bereits eine weitere Katastrophe diskutiert: Was passiert in Graz, wenn der meterhoch gefallene Schnee in der Obersteiermark zu...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Teilweise mussten die Deutschlandsberger Feuerwehren über drei Meter hohe Schneemassen von den Dächern schaufeln.
1 7 6

Schneemassen in Liezen
Starke Unterstützung aus Deutschlandsberg

Das Schneechaos in der Obersteiermark benötigte am Wochenende Unterstützung aus dem ganzen Bundesland. Vor allem die Weststeirer waren sofort zur Stelle und halfen tatkräftig aus: Als am Freitagnachmittag die Anforderung eines Katastrophenhilfsdienstzuges (KHD) aus Deutschlandsberg für Liezen kam, meldeten sich sofort rund 90 Kameraden aus dem Bereich zum Einsatz. Konvoi in zwei StundenMehr als überhaupt benötigt wurden, in Liezen hätte man nicht einmal so viel Platz in den Quartieren gehabt....

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
KHD-Einheiten aus den Bereichsfeuerwehrverbänden Feldbach, Fürstenfeld, Hartberg und Weiz standen in der Obersteiermark im Einsatz.
1 9

Katastrophenhilfsdienst
Feldbacher Feuerwehrleute in Schneegebieten im Einsatz

Die Situation in der Obersteiermark ist nach wie vor angespannt. Während es hier hierzulande weitgehend niederschlagsfrei bleibt, versinkt der Norden im Schnee – bis zu fünf Meter Schnee und Hunderte von der Umwelt abgeschnittene Steirer. Zusammenhalt ist in diesen Tagen wichtiger denn je. Seit Beginn des Schneechaos standen 4.000 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Zusätzlich zu den örtlichen Feuerwehrkräften wurden u.a. Einheiten des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) aus den Bereichsfeuerwehrverbänden...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Anzeige
Sterbefälle Dezember 2018
7

Sterbefälle Dezember 2018

Alle Bestattungen unter dem Logo der Pietät achten darauf, dass sämtliche Mitarbeiter durch ständige Schulungen ihr Wissen verbessern können. Respekt, Achtung, Empathie und Pflichtgefühl sind unsere ständigen Begleiter. Ehrfurcht ist ein Bestandteil unserer großen Verantwortung, die wir gegenüber den betroffenen Familien und ihren Verstorbenen haben. Bezirk Bruck-Mürzzuschlag:Maria Adamer, 72, Bruck/Mur Sofie Allmer, 92, Krieglach Mathilde Breitegger, 85,Langenwang Adolf Dokter, 87, Bruck/Mur...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Pietät Obersteiermark
Anzeige
Sterbefälle November 2018
7

Sterbefälle November 2018

Alle Bestattungen unter dem Logo der Pietät achten darauf, dass sämtliche Mitarbeiter durch ständige Schulungen ihr Wissen verbessern können. Respekt, Achtung, Empathie und Pflichtgefühl sind unsere ständigen Begleiter. Ehrfurcht ist ein Bestandteil unserer großen Verantwortung, die wir gegenüber den betroffenen Familien und ihren Verstorbenen haben. Bezirk Bruck-Mürzzuschlag:Eveline Ahorner, 85, Aflenz Siegfried Binder, 75, Mürzzuschlag Juliana Brein, 88, Bruck/Mur Karl Brtnik, 91, Tragöß...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Pietät Obersteiermark
Anzeige
Sterbefälle Oktober 2018
7

Sterbefälle Oktober 2018

Alle Bestattungen unter dem Logo der Pietät achten darauf, dass sämtliche Mitarbeiter durch ständige Schulungen ihr Wissen verbessern können. Respekt, Achtung, Empathie und Pflichtgefühl sind unsere ständigen Begleiter. Ehrfurcht ist ein Bestandteil unserer großen Verantwortung, die wir gegenüber den betroffenen Familien und ihren Verstorbenen haben. Bezirk Bruck-Mürzzuschlag:Marianne Angeler, 87, Hönigsberg Wilfried Bachinger, 88, Spital Markus Bammer, 71, Kindberg Mag. Karl Horst Benzinger,...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Pietät Obersteiermark

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.