21.11.2016, 10:43 Uhr

Kunsthandwerk in Eisenstadt

Frauenreferatsmitarbeiterin Katrin Höfer mit Ideengeberin Alexandra Reinprecht (Foto: Büro Dunst)
EISENSTADT. „Unbeschreiblich weiblich“ – das war das Credo des dritten Frauenkonsthandwerksmarkt in der Orangerie Eisenstadt. Insgesamt 66 Künstlerinnen boten dabei ein breites Sortiment. „Mir ist es wichtig, Künstlerinnen einen Ort zur Verfügung zu stellen, wo sie ihre Werke präsentieren können“, so Frauen-LR Verena Dunst, die von „großartigen Produkten von höchster Qualität“ sprach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.