16.10.2014, 18:29 Uhr

„Nachhaltige Gartengestaltung” im Ruster Sozialzentrum

Bewohnerin Gisela Lunzer, Mitarbeiterin Nicole Simma und Bewohnerin Maria Wurzinger verkosten die köstlichen Gemüseraritäten aus eigenem Anbau (Foto: SeneCura)
RUST. Nachhaltigkeit wird bei SeneCura schon immer groß geschrieben. Um die regionale Kultur sowie typische burgenländische Naturschätze zu erhalten, hat SeneCura im Burgenland in Kooperation mit der Gärtnerei Biotiger das Projekt „Nachhaltige Gartengestaltung“ ins Leben gerufen. Im Zuge dessen wurden die Gärten des SeneCura Sozialzentrums in Rust mit Pflanzenraritäten und alten Gemüsesorten neu bepflanzt. Auch LH Hans Niessl zeigt sich begeistert von der liebevollen Gartenarbeit der SeniorInnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.