07.02.2018, 11:39 Uhr

Sonderausstellung "Neue Straßen auf alten Pfaden" im Landesmuseum

Zu sehen sind einzigartige Fundstücke (Foto: Nicole Heiling)
EISENSTADT (ft). Am 22. Februar um 19 Uhr wird im Landesmuseum die Sonderausstellung "Neue Straßen auf alten Pfaden" eröffnet. Gezeigt werden bis zu 7.000 Jahre alte Fundstücke und Spuren, die unter anderem bei den Bauarbeiten zur Umfahrung Schützen entdeckt wurden. Unter den Artefakten finden sich die Überreste einer steinzeitlichen Göttinnenfigur, das überreich ausgestattete Grab eines römischen Militäroffiziers und der Inhalt eines 3.000 Jahre alten Lebensmittelspeichers. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.