09.10.2017, 14:47 Uhr

Donau-Versicherung: „Regional vor digital“

Fokus auf Kundenorientierung: Schneebacher und Thirring

Mit 20.000 Kunden und 40 Mitarbeitern im Burgenland ist die Donau-Versicherung regional stark verankert.

EISENSTADT (uch). Die DONAU-Versicherung feiert heuer ihr 150-jähriges Gründungsjubiläum und befindet sich im Burgenland auf Wachstumskurs. „Seit 2016 gewinnen wir täglich zwei neue Kunden“, sagt Landesdirektor Gerhard Schneebacher.
Bei den Prämien verzeichnet die Donau-Versicherung rund 17 Millionen Euro und damit eine Steigerung um rund ein Drittel in den vergangenen Jahren.

Mitarbeiter gesucht

Aktuell vertrauen rund 20.000 Kunden auf die Sicherheit, die die DONAU bietet – darunter auch zahlreiche Gewerbetreibende. Eine weitere gute Nachricht zum Jubiläumsjahr: Das breit aufgestellte Team von 40 Mitarbeitern soll vergrößert werden. „Wir suchen im Burgenland weiter Kundenberater und planen den Ausbau unseres Donau-Teams auf bis zu 50 Mitarbeiter in den kommenden zwei Jahren. Auch die Lehrlingsausbildung werden wir weiter forcieren“, so Schneebacher.
Die regionale Präsenz vor Ort zählt auch zu den strategischen Schwerpunkten. „Für uns steht die Regionalität im Vordergrund. Die Entscheidungen sollen vor Ort getroffen werden“, meint Generaldirektor Peter Thirring.

Keine Abschlüsse über Apps

Bei ihrer Digitalisierungsstrategie folgt die Donau-Versicherung dem Leitsatz „regional vor digital“. Digitale Anwendungen sollen die Beratung erleichtern und die Kommunikation mit den Kunden vereinfachen. „Wir werden aber auch in Zukunft keine Produktabschlüsse über Apps anbieten. Das treibt die Kunden in die beratungsfreie Selbstversicherung“, so Thirring.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.