Neuer Pop-up-Store für die Linzer Straße

4Bilder

ENNS (km). Die Einkaufsstraße in Enns ist seit gestern, 26. Jänner, um ein Geschäft reicher. "Fühl dich wohl" eröffnete nun einen weiteren Standort in der Linzer Straße. "Uns gefällt die Infrastruktur in Enns sehr gut. In Enns bewegt sich was. Auch unsere Stammkunden sind im Raum Enns zuhause", so die beiden Geschäftsführer Helmut Lienbacher und Andreas Pohle. Nach zweijährigem Leerstand füllen sie nun das Haus wieder mit Leben.

Massagen und Magnetschmuck

An ihrem neuen Standort möchten die beiden die Gesundheit der Menschen verbessern und so Knie- und Bandscheibenproblemen vorbeugen und behandeln. Aus diesem Grund bieten die beiden nicht nur Produkte wie Schmuck von Magnetix zum Kaufen an, sondern führen auch selbst Behandlungen durch. Dazu zählen diverse Massagen wie TMC, Holistic Pulsing, Hot Stone oder die Wohlfühlmassage.

Seit sechs Jahren betreiben die beiden bereits ein Geschäft in St. Valentin. Im Sommer 2016 folgte ein weiteres in der Solarcity in Linz. Mit diesem Geschäft übersiedelten Pohle und Lienbacher nun nach Enns, wo sie nun dauerhaft bleiben möchten. "Wir erhoffen uns, neue Kunden durch den Standort in Enns zu gewinnen."

Hohe Nachfrage nach Pop-up-Stores

Mit dem Geschäft von Helmut Lienbacher und Andreas Pohle konnte ein weiterer Leerstand in der Innenstadt beseitigt werden. Das Konzept stoße bei Geschäftsleuten auf Interesse, so Max Homolka, Tourismus- und Stadtmarketing Enns. Auch von der Landesausstellung, die im April beginnt, erhoffe man sich eine erhöhte Besucherfrequenz. Zurzeit sei man wieder auf der Suche nach Leerständen für neue Pop-Up-Stores. „Leider möchten nicht alle Eigentümer in der Linzer Straße vermieten", so Homolka.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen