27.03.2017, 13:30 Uhr

MINI MED: Erfolgreicher Start ins Sommersemester

Moderator Dr. Karl Weichinger, OA Dr. Andre Merl, Leitender Arzt, Abteilung für Psychosomatik, Kepler Universitätsklinikum Linz, Gruppenleiterin NÖGKK Bärbel Dix, Doris Hinum Stadtgemeinde St.Valentin, Ingrid Fröschl und Johanna Steinacher Bücherei der Stadtgemeinde St.Valentin. (Foto: Stadtgemeinde St. Valentin)
ST. VALENTIN. Beim MINI MED Startvortrag sprach Oberarzt Andre Merl, Leitender Arzt, Abteilung für Psychosomatik, Kepler Universitätsklinikum Linz, kürzlich über häufige Stresserkrankungen und Burnout.

Wer an Burnout erkrankt ist, ist ausgebrannt. Fehlende Balance zwischen An- und Entspannungsphasen ist zumeist die Ursache. Rund jeder fünfte Österreicher ist von Burnout betroffen. Dauerstress führt zu einer verstärkten Ausschüttung von Botenstoffen wie Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin. Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum ohne Entspannung an, kommt es zu Schäden an Körper, Geist und Seele. Das Burnout-Syndrom entwickelt sich schleichend, durchläuft dabei zwölf Phasen. Die Erkrankung macht sich unter anderem durch emotionale Erschöpfung, Lustlosigkeit und Müdigkeit bemerkbar.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.