19.10.2016, 14:44 Uhr

A1 bei St. Valentin – PKW stand in Vollbrand - Lenker verhinderte Schlimmeres

(Foto: FF St. Valentin)
Sankt Valentin: A1 | Völlig ausgebrannt ist ein Fahrzeug in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch.
Gegen 22:30 ging der erste Notruf in der Bereichsalarmzentrale Amstetten ein.
Diese alarmierte umgehend die Feuerwehr Stadt St. Valentin zu einem Fahrzeugbrand auf der Westautobahn A1.
Die Insassen haben noch geistesgegenwärtig reagiert. Sie manövrierten das stark rauchende Auto auf den Pannenstreifen und schnappten sich noch die wichtigsten Dinge ehe sie das Fahrzeug verließen. "Es ging alles so schnell", schildert die Beifahrerin dem Einsatzleiter HBM Michael Prehofer das Geschehene. "Glücklicherweise ist keiner von uns beiden verletzt worden."
Nach Eintreffen des ersten Tanklöschfahrzeuges begann umgehend der Löschangriff unter schwerem Atemschutz. Der Atemschutztrupp konnte die Flammen schnell löschen.
Während der Löscharbeiten war die erste Spur blockiert.
Nach dem Ablöschen wurde das Wrack geborgen und von der Unfallstelle verbracht.


http://www.feuerwehr-stvalentin.at/
(Text-©-Pressedienst der FF Stadt St.Valentin)
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.