11.04.2017, 13:31 Uhr

St. Pantaleon-Erla entwickelt sich

ST. PANTALEON-ERLA. St. Pantaleon-Erla möchte in den nächsten Jahren sein Gesicht ändern. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde beschlossen, drei Architekten mit Plänen für ein neues Vereinsheim zu beauftragen.
Alle Fraktionen sind sich einig, dass die Planungen dazu zügig verlaufen sollen. Schließlich würden die Vereine und Körperschaften wie die Feuerwehr St. Pantaleon längst neue Räumlichkeiten benötigen. In das Ortsentwicklungskonzept ist die bekannte Architektin Anne Mautner Markhof eingebunden. Die Pläne sehen vor, dass das Gemeindeamt in den ersten Stock der derzeitigen Musikschule untergebracht wird. In dieses Gebäude wird auch ein Aufzug eingebaut.
Derweil wird die Rundholzbrücke in Pyburg abgetragen. "Das Tor zum Mostviertel" wurde 2003 errichtet. Im Vorjahr hatte man einen Neubau der größten Brücke ihrer Art in Mitteleuropa beschlossen. An ihrer Stelle entsteht nun eine Trogbrücke aus Lärchenholz. Durch Eigenleistungen der Gemeinde werden Kosten gespart. Der neue Donauradweg über den Ennskanal soll pünktlich zum Mostwandertag Anfang Mai eröffnet werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.