03.10.2016, 13:52 Uhr

Fit ohne Geräte – einfach und günstig

(Foto: Kzenon/Fotolia)
ST. PANTALEON-ERLA. Mark Lauren ist ein amerikanischer Bundesheerausbildner, der ein Trainingsprogramm mit dem eigenem Körpergewicht zusammengestellt hat. Übungen mit dem eigenen Körpergewicht trainiert viele Muskeln gleichzeitig, während Training mit Gewichten nur einzelne Muskeln stärkt. Training mit dem eigenen Körpergewicht ist zeitsparender. Außerdem kostet es nicht so viel wie ein Fitnessstudio und man braucht sich auch keine teuren Fitnessgeräte kaufen. Mit dem eigenem Körpergewicht kann man überall trainieren, zum Beispiel in der Mittagspause, im Büro, im Urlaub im Hotelzimmer, im Garten oder im eigenem Zimmer. Dieses Training ist für Jedermann und jede Frau.

Viele glauben das man den Schwierigkeitsgrad der Übung nicht steigern kann. Irrtum! Anfänger können zum Beispiel den Liegestütz stehend mit den Händen an der Wand ausführen oder mit den Händen auf einer erhöhten Fläche beispielsweise einer Schreibtischkante. Je niedriger die Fläche ist, desto schwieriger wird es. Findet jemand normale Liegestützen langweilig oder zu einfach, kann er die Hände auf den Boden und die Füße auf den Couchtisch stellen. Noch nicht schwer genug? Absolut schwierig wird es wenn man Liegestütze mit einem Arm macht und dabei die Füße auf das Sofa legt. Macht man diese Übungen vier bis fünf Mal die Woche für 20 bis 30 Minuten ist man topfit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.