14.11.2016, 00:00 Uhr

ASCO Drink Machines baut auf Elektromobilität

(Foto: ASCO)
ENNS. Das Ennser Familienunternehmen ASCO Drink Machines hat seinen Fuhrpark auf Elektromobilität umgestellt. „Wir setzen damit ganz bewusst ein Zeichen, dass Wirtschaft und Umwelt bei uns perfekt zusammenspielen", sagt Geschäftsführer Franz Oberneder. "Besonders als Familienunternehmen fühlen wir uns nachhaltigem Handeln verpflichtet. Der Umstieg ist auch ein Signal an unsere Mitarbeiter, die diese Philosophie mittragen."

Aufgeladen wird an den Ladestellen direkt am Unternehmensgelände. Geladen wird Ökostrom aus nachweislichen Quellen. Seit Jahren prägt nachhaltige Denkweise das Ennser Unternehmen, das ressourcen-schonendem Handeln den Vorrang gibt. Auch viele Mitarbeiter des Unternehmens setzen persönlich ein Zeichen. Sie kommen aus Überzeugung mit dem Fahrrad zur Arbeit oder bilden Fahrgemeinschaften. "Gemeinsam an einem Strang ziehen, auch das ist ein wesentlicher Baustein für nachhaltigen Erfolg“, so Oberneder.

Zum Unternehmen:

ASCO Drink Machines wurde 1995 in Enns gegründet und widmet sich seit 2004 der Produktion von innovativen Getränke-Dispensern unter der Marke Fructomat.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.