21.10.2016, 16:47 Uhr

TSE zeigt nächsten Schritt zur Innenstadtbelebung

Die Pop up Stores sollen vor allem die Linzer Straße beleben. (Foto: BRS/Archiv)
ENNS (km). Einen Schritt zur Belebung der Innenstadt setzt nun die Tourismus- und Stadtmarketing GmbH unter Max Homolka. "Eine Città slow wie Enns hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine belebte Innenstadt zu fördern und zu erhalten. Um dieses Vorhaben erfolgreich umzusetzen, bedarf es vieler verschiedener Aktivitäten", so Homolka. Seit einiger Zeit befinde man sich in der Ausarbeitung eines Projekts, das die Ennser Innenstadt zusätzlich beleben soll. Durch dieses würden dauerhaft leerstehende Geschäftslokale bald der Vergangenheit angehören. Gemeint sind damit die geplanten Pop-up-Stores. Darunter versteht man ein provisorisches Einzelhandelsgeschäft, das vorübergehend in leerstehenden Geschäftsräumen betrieben wird. Das Projekt basiert auf einer Idee des Ennser Wirtschaftsvereins, welche die TSE nun umsetzt. Zwei verschiedene Modelle soll es dabei geben: Die Short Term Nutzung und die Long Term Nutzung. Während bei der einen Variante die Interessenten nur einige Tage im Geschäft bleiben, beziehen die anderen mindestens einen Monat lang die Räumlichkeiten. Das Projekt ist derzeit mit einer Laufzeit von drei Jahren angesetzt. Es wird durch die TSE, den EWV sowie durch diverse Förderungen finanziert.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.