Wiener Spaziergänge
Das Schwind-Foyer der Wiener Staatsoper

6Bilder

Zur Errichtung der Wiener Staatsoper wurde 1860 ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Ende 1861 begann der Bau nach Plänen der Architekten August Sicard von Sicardsburg und Eduard van der Nüll im Stil der Neorenaissance. Am 25. Mai 1869 wurde die Staatsoper mit Mozarts Don Giovanni eröffnet.
Das Schwind-Foyer, ein hübscher Pausenraum mitZugang zur Loggia, mit Fresken von Moritz von Schwind blieb im ursprünglichen Stil des Historismus erhalten. In der Loggia draußen sind Fresken Schwinds, die Szenen aus Mozarts “Zauberflöte” darstellen, zu sehen. Hier im Foyer solche aus Werken anderer Komponisten. Zum 150-Jahr-Jubiläum der Wiener Staatsoper 2019 wurden diese Räume in neuem Glanz liebevoll restauriert.
Gekürzt aus https://denkmalfreunde.com/schwind-foyer-wien-staatsoper/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen