Wien-Favoriten: Neue Mittelschule für Biotope-City

Architektur Wettbewerb zur neuen NMS Favoriten mit Amtsführendem Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.
3Bilder
  • Architektur Wettbewerb zur neuen NMS Favoriten mit Amtsführendem Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.
  • Foto: Votava
  • hochgeladen von Karl Pufler

FAVORITEN. Auf dem ehemaligen Coca-Cola-Areal an der Triesterstraße  entsteht ein neues Wohngrätzel. Rund 900 Wohnungen werden hier errichtet. Das besondere an der Biotope-City ist die Naturnähe. So gibt es nicht nur viel Rasen und Wiesen sowie einen Teich, sondern die Fassaden der Häuser werden durchgehend bewachsen.

Seit kurzem ist es fix: Im Viertel wird eine neue Mittelschule gebaut. "Gerade in unserem Bezirk mit der höchsten Geburtenrate ist jede Bildujngseinrichtung willkommen und notwendig", freut sich Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ) über die Schule mit 16 Klassen.

Raum für Vereine

Konkret wird in der neuen Schule die Idee des "Cluster" umgesetzt, bei der neben den Klassenzijmmer auch übergreifend nutzbare Flächen etwa für gemeinsame Projekte geschaffen werden. Die Erdgeschoßzone wird in erster Linie gemeinschaftlich nutzbare Räume wie etwa Turnsäle beherbergen. Außerhalb der Schulzeiten könne diese auch von Vereinen genutzt werden.

Auf den vier Stockwerken darüber gibt es je Geschoß vier Klassenzimmer sowie Lern- und Aufenthaltsräume. Durchsichtige Wandflächen sorgen für leichtere Aufsicht.

Am Dach wird ein Sportplatz errichtet. Weiters ist eine Puasen- und Rückzugsterrasse mit begrünter Pergola. Im Süden des Gartens ist eine eigene Spielwiese geplant, die auch vom benachbarten Kindergarten benutzt werden kann. Der Fertigstellungstermin ist mit 2020 geplant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen