07.07.2017, 16:06 Uhr

Lastentransport durch Wien mit den neuen "Grätzlfahrrädern"

Ab heute stehen sie bereit: die kostelosen 'Grätzlräder' für umweltfreundliche Transporte durch Wien. (Foto: Christian Fürthner)

Wie bringt man Lasten am Fahrrad effizient von A nach B? Die Mobilitätsagentur Wien bietet seit Freitag eine Lösung: In sieben Bezirken der Stadt stehen die ersten Grätzlräder bereit.

WIEN. Die Betreiber sind verschiedene Geschäfte, Lokale und Büros in den Bezirken, welche die Fahrräder verwahren und verwalten. Egal ob Waschmaschine, Sonnenliege, Pflanzen oder Ähnliches, bis zu 100 Kilogramm kann man mit den Fahrrädern transportieren. Eigene Garnituren mit Kindersitz oder Gurt ermöglichen sogar den sicheren Transport von Mensch und Tier. Auch das ein oder andere E-Bike zum leichteren Transport für ausgesprochen schwere Lasten steht bereit.

Reservierung und Abholung

Über die neu eingerichtete Homepage sieht man sofort, wo welche Räder zur Verfügung stehen und kann sie ab dem Folgetag für die gewünschte Zeitspanne reservieren. Wenn es noch am selben Tag gebraucht wird, kann man die Fahrräder auch telefonisch, per Mail oder gar vor Ort reservieren.

Die maximale Ausleihdauer beträgt 24 Stunden, damit jeder in den Genuss der praktischen Citybikes mit Zusatz-Stauraum kommen kann. Wenn das betreffende Geschäftslokal über das Wochenende geschlossen hat, kann man ein Fahrrad ausnahmsweise länger ausleihen.

Bei der Abholung ist es notwendig, 50 Euro Kaution zu hinterlegen, die man nach der Rückgabe an der Ausleihstation wieder rückerstattet bekommt. Bis September sollen noch mehr Räder in Wien zur Verfügung gestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.