27.10.2016, 12:13 Uhr

Wendstattgasse: 60 Menschen evakuiert

Die Feuerwehr entgiftete die Bewohner des Wohnhauses. (Foto: Feuerwehr/MA 68)

Großeinsatz am 26. Oktober 2016 wegen explosiver Chemikalie im Stiegenhaus.

FAVORITEN. Am Nationalfeiertag hatte ein Bewohner in der Wendstattgasse 7 eine giftige Chemikalie verschluckt. Als er gegen 18 Uhr abtransportiert wurde, übergab er sich im Stiegenhaus. Da die Chemikalie auch explosiv ist, evakuierte die Feuerwehr das ganze Haus.

60 Bewohner wurden im Katastroßhenzug der Berufsrettung sowie in zwei Bussen der Wiener Linien vorübergehend untergebracht und versorgt. Eine Reinigung und Entgiftung des Hauses verlief erfolgreich, sodass die Feuerwehr das Stiegenhaus bereits um 22.30 Uhr wieder frei geben konnte.

Im Einsatz waren 23 Rettungs-Fahrzeuge. 14 Menschen wurden zur Entgiftung ins Hygienezentrum gebracht. In der Wohnung des Mieters, der die Chemikalie verschluckt hatte, wurde ein Abschiedsbrief gefunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.