Trachtenwallfahrt führte nach Villach

Maria Eiper (li.) war mit Feldkirchnern dabei
3Bilder

Aus allen Ecken und Winkeln von Kärnten zog es die Wallfahrer in die Kultur- und Brauchtumsstadt Villach. Auch eine Abordnung der Trachtengruppe aus Feldkirchen mit Obfrau Maria Eiper war dabei. Die Evangelische Kirche im wunderschönen Stadtpark von Villach war der Sammelplatz der Teilnehmer und die Trachtengruppen aus dem Bezirk Villach boten den Ankommenden ein Frühstück mit Kaffee und Reindling an.

Brot & Salz

Den katholische Gottesdienst mit evangelischer Mitgestaltung zelebrierte Bischofsvikar Engelbert Guggenberger, Superintendent Manfred Sauer und Stadtpfarrer Kanonikus Alfons Maria Wedenig. Beim Auszug aus der Kirche wurden, das zuvor geweihte Brot und Salz, den Teilnehmern mit auf den Weg gegeben. Am Hauptplatz von Villach bot das Catering des Roten Kreuzes den Wallfahrern ein Mittagessen zur Stärkung an. Die Eisenbahnerkapelle Arnoldstein spielte nochmals auf und so endete in einem gemütlichen Beisammensein eine unvergessliche Wallfahrt.

Tolle Organisation

Die ausgezeichnete Organisation, für die sich die LBA Hermi Tauschitz, die BO Ria Riepl mit ihrem Team und Michael Aichholzer mit Bettina Staffaneller vom Kärntner Bildungswerk verantwortlich zeichneten, machten diese Veranstaltung zu einem besonders schönen Erlebnis. Die LBA Hermi Tauschitz bedankt sich recht herzlich bei allen Mitwirkenden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen