Garten
Wie aus Pflänzchen Pflanzen werden

Noch müssen viele Pflanzen in geschützten Räumen auf wärmeres Wetter warten.
3Bilder
  • Noch müssen viele Pflanzen in geschützten Räumen auf wärmeres Wetter warten.
  • Foto: KEM
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Der ökologische Hausgarten: Jungpflanzen-Anzucht leicht gemacht.

SONNRAIN (fri). Gegen Ende des Winters beginnt es in den Fingern vieler Hobbygärtner schon gewaltig zu kribbeln. Frühlingshafte Temperaturen laden zum Gärtnern ein und der Wunsch nach Vitaminen aus eigenem Anbau steigt stetig. Nachdem Klimaschutz in aller Munde ist, bietet der Hausgarten eine großartige Möglichkeit sich aktiv zu beteiligen. Und das Beste: jeder kann mitmachen.
"Die Jungpflanzen-Anzucht ist dabei der Start ins neue Gartenjahr, jedoch stellen sich den Gärtnern so einige Fragen. Und auf diese soll im Rahmen eines speziellen Kurses eingegangen werden", sagt Sabine Kinz, Modellregionsmanagerin, RM Regionalmanagement Mittelkärnten GmbH.

Fragen über Fragen

Fragen der Hobbygärtner: Wann sollte ich mit der Jungpflanzenanzucht beginnen? Welches Saatgut wähle ich? Welche Kulturen sollten wann ausgesät werden? Welches sind die optimalen Anzuchtbedingungen für Lichtkeimer, Dunkelkeimer, Kaltkeimer und Warmkeimer? Welche Erde und welche Gefäße sind für die Jungpflanzen-Anzucht geeignet? Und was genau ist bei der Jungpflanzen-Anzucht zu beachten? Wann und was gehört pikiert und wie mache ich das? Wie pflege und dünge ich den Boden naturgemäß? Im Kurs werden die Fragen nicht nur beantwortet, es gibt dazu auch Praxisübungen zum Aussäen und Pikieren. "Die Teilnehmer können sich die angesäten Samen und pikierten Jungpflänzchen mit nach Hause nehmen", so Sabine Kinz.
-------------------

Information

Die Veranstaltung ist kostenlos. Da der Workshop auf 15 Teilnehmer begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten!
Termin: Freitag, 13. März 2020, von 15 bis 17.30 Uhr
Veranstaltungsort: Naturgärtnerei Wedenig, Sonnrain

Infos: Sabine Kinz, Klima- und Energie-Modellregion Feldkirchen und Himmelberg
Adresse: Amthofgasse 3, Feldkirchen
Telefon: 04276-2511-330
E-Mail: KEM.feldkirchen@kaernten-mitte.at
Bürozeiten: Di. und Do. 9 bis 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Klima- und Energie-Modellregionen“ durchgeführt.

Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen