Bezahlte Anzeige

20. Kärntner Jahrbuch für Politik erschienen

Herausgeber Karl Anderwald, Landeshauptmann Peter Kaiser, Landttagspräsident Reinhart Rohr, Landesrätin Gaby Schaunig, Herausgeber Karl Hren und Peter Filzmaier und vom Hermagoras Verlag Hanzi Flipic
  • Herausgeber Karl Anderwald, Landeshauptmann Peter Kaiser, Landttagspräsident Reinhart Rohr, Landesrätin Gaby Schaunig, Herausgeber Karl Hren und Peter Filzmaier und vom Hermagoras Verlag Hanzi Flipic
  • Foto: Just
  • hochgeladen von SPÖ Kärnten

LH Kaiser und LHStv.in Schaunig bei Buchpräsentation

Die 20. Jubiläumsausgabe des Kärntner Jahrbuchs für Politik wurde gestern, Mittwoch, von den drei Herausgebern im Grünen Saal des Klagenfurter Landhauses präsentiert. 29 Autoren beleuchten darin in 25 Beiträgen auf über 440 Seiten das Kärntner Politikjahr 2013. Im Vorwort steht, dass der Band keine Jubelbroschüre sein, sondern objektiv informieren und zum politischen Diskurs anregen wolle. Das Buch ist um 25 Euro erhältlich.

Landeshauptmann Peter Kaiser gratulierte zum 20-Jahr-Jubiläum des Jahrbuches. 2013 sei ein sehr bedeutsames Jahr für Kärnten gewesen, sagte er und meinte, dass er viele Analysen im Buch teile, manches vielleicht ergänzen würde. Es sei aber immer gut, von anderen den Spiegel vorgehalten zu bekommen.

Vorgestellt wurde das Jahrbuch von den Herausgebern Karl Anderwald, Peter Filzmaier und Karl Hren sowie von Hanzi Filipič vom Hermagoras-Verlag. Anderwald betonte, dass alle Autoren und die Herausgeber kostenlos am Buch arbeiten würden. Insgesamt 263 Autoren seien in den 20 Jahren beteiligt gewesen. Es gebe eine Kooperation mit der Gemeindeabteilung des Landes, das Buch finanziere sich aber rein aus dem Verkauf. Hren sagte, dass man auch Beiträge drucken wolle, die provozieren und Fragen stellen. Themenschwerpunkt diesmal seien die Landtagswahlen 2013, man befasse sich aber auch mit den Nationalratswahlen sowie mit EU-Programmen zur Regionalentwicklung.

Politikwissenschaftler Filzmaier referierte über „Kärnten im Umbruch“. Er strich u.a. hervor, dass der Kärntner Landtag der erste mit sechs Parteien sei und hier die erste Dreierkoalition regiere. Launig meinte er, dass er im Laufe des Vortrags versuche, in alle Richtungen auszuteilen. Er schloss aber auch mit einem Appell für mehr Respekt vor dem Berufsstand des Politikers.

Begrüßt wurden die Gäste der Buchpräsentation von Landtagspräsident Reinhart Rohr, der von einem besonderen Nachschlagewerk über Kärnten sprach. Unter den Anwesenden waren auch LHStv.in Gaby Schaunig, der zweite Landtagspräsident Rudolf Schober und Landesamtsdirektor Dieter Platzer. Für die musikalische Umrahmung sorgte „Quiet Now“, die Moderation übernahm Elisabeth Faller. Im Anschluss wurden Kärntner Weine verkostet.

Infos unter: www.jahrbuchkaernten.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen