EV Rottendorf Seiwald
EV Rottendorf steht im Viertelfinale der Stocksport Saatsliga

Horst Stranig, Andreas Spendier, Siegi Stranig, Gogo Stranig und Johann Reischenböck (von links) haben sich mit einem mehr als überzeugenden Ergebnis in die nächste Runde geschossen. Nun steht das schwere Auswärtsspiel bei EV Ladler Tal Leoben, dem Sieger der Gruppe B, bevor.
  • Horst Stranig, Andreas Spendier, Siegi Stranig, Gogo Stranig und Johann Reischenböck (von links) haben sich mit einem mehr als überzeugenden Ergebnis in die nächste Runde geschossen. Nun steht das schwere Auswärtsspiel bei EV Ladler Tal Leoben, dem Sieger der Gruppe B, bevor.
  • Foto: Hans Oberländer
  • hochgeladen von bernhard knes

Der EV Rottendorf Seiwald hat es mit einem 10:0-Sieg gegen die SU ESV Seiwald Edla ins Viertelfinale geschafft.

ROTTENDORF, FELDKIRCHEN. Nach sechs Vorrundenspielen geht die Stocksport Staatsliga 2022 in ihre entscheidende Phase. Die Gruppenphase ist beendet und die Rottendorfer stehen im Viertelfinale. Gegner ist auswärts der Sieger der Gruppe B, EV Ladler Tal Leoben.

Entscheidungsspiel

Mit zwei unterschiedlichen Zielen gingen die Rottendorfer und ihre Gegner von der SU ESV Seiwald Edla in das letzte Spiel der Gruppe C hinein, denn Rottendorf brauchte noch einen Punkt für das Erreichen des Viertelfinales und Edla musste gewinnen um nicht abzusteigen. Dieser Umstand schien jedoch die Mannschaft von Edla entscheidend zu hemmen, denn sie konnten ihr Potenzial nicht abrufen und bekamen nie Zugriff auf das Spiel. Rottendorf konnte deutlich besser mit dem Druck umgehen und schaffte mit einem 10:0-Heimsieg souverän den Aufstieg.

Rottendorf im Viertelfinale

Die Tiebelstädter beendeten somit die Gruppe C auf dem zweiten Platz und treffen im Viertelfinale auswärts auf den Sieger der Gruppe B, EV Ladler Tal Leoben.

Schwerer Brocken

Rottendorfs Gegner Tal Leoben blieb in der Gruppe B mit einem 8:2-Heimsieg gegen Lichtenberg auch im letzten Vorrundenspiel siegreich und stieg als einzige Mannschaft ungeschlagen ins Viertelfinale auf. Absteigen in die Bundesliga müssen Lichtenberg (OÖ) und Angerberg (T) und nach nur einer Saison in der obersten Liga ebenso Wolfgrub (S) und Edla (St).

Hochkarätige Duelle

In der Viertelfinal-K.o.-Runde, die am 25. Juni ab 16 Uhr gespielt wird, kommt es nun zu zwei Schlagerspielen. Neben dem Duell der Rottendorfer gegen Tal Leoben muss Jimmy Wien in Straßwalchen bestehen. Voitsberg gegen St. Willibald und Wang gegen Fresing lauten die restlichen beiden Partien.

Sieger steigen direkt auf

Das Staatsliga-Viertelfinale wird in jeweils nur einem Spiel entschieden. Die Gruppensieger der Vorrunde haben Heimrecht. Die Zweiten müssen deshalb auswärts antreten. Die Sieger steigen ins Halbfinale auf, das am 9. Juli in Oberwart ausgetragen wird. Das Finale steigt am 10. Juli.

Viertelfinale, 25. Juni, nur jeweils ein Spiel, der Sieger steigt direkt ins Halbfinale auf:
VF 1 ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg (St) – SU Guschlbauer St. Willibald (OÖ)
VF 2 EV Ladler Tal Leoben (St) – EV Rottendorf Seiwald (K)
VF 3 ESV Union Ladler Wang (NÖ) – 1. ESV Fresing (St)
VF 4 EV Straßwalchen (S) – ESV HLS Jimmy Wien (W)

Final Four Event in Oberwart am 09. 10. Juli
Halbfinale Sa. 9. Juli um 16.30 Uhr und um 18.30 Uhr
Finalspiel So 10. Juli um 12 Uhr

Anzeige

Große Frauen - Große Reden
Das gab es noch nie: neuebuehnevillach ist jetzt auf Schiene

Große Frauen - Große Reden – ein Projekt der neuebuehnevillach in Kooperation mit ÖBB und dem Schauspielensemble der CMA. Am 9. Juli heißt es Abfahrt in Villach. VILLACH. Das gab es noch nie: Ein Projekt der neuebuehnevillach in Kooperation mit den ÖBB und dem Schauspielensemble der CMA bringt das Theater auf Schiene. Spielort sind Sonderzüge, die quer durch Kärnten verkehren und auf denen die Fahrt szenisch begleitet wird. Villach-Termin ist am 9. Juli: Abfahrt 19:40 Uhr vom Bahnhof, Rückkehr...

Anzeige
Openair Bühne in Maria Wörth
1 3

Theater am See
Lachen unter freiem Himmel

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr geht das Open-Air-Theater im Sommer 2022 mit einigen Neuerungen über die Bühne. Die Besucher erwarten zwei neue unterhaltsame Produktionen. „Gerne investieren wir Zeit, Energie und Nerven, um es so professionell und gut, wie es unser Anspruch ist, umzusetzen. Und: Was gibt es Schöneres, als sich den persönlichen Sommernachts-Theatertraum selbst zu erfüllen?“, erzählt Indentant Christian Habich, der in beiden Komödien mitspielt. Falscher Tag, falsche TürBei...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.