Martin Hinteregger: "Leipzig war nie Thema für mich"

Eine fixe Größe in der Innenverteidigung ist der Sirnitzer Martin Hinteregger im österreichischen Nationalteam
  • Eine fixe Größe in der Innenverteidigung ist der Sirnitzer Martin Hinteregger im österreichischen Nationalteam
  • Foto: Kuess
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

SIRNITZ (stp). Martin Hinteregger spricht im WOCHE-Interview über die EM 2016 in Frankreich, Red Bull Leipzig und die Champions League.

WOCHE: Martin, Sie waren in der letzten Saison sehr erfolgreich. Wie haben Sie die letzten Monate erlebt?
MARTIN HINTEREGGER: Wenn man Meister und Cup-Sieger wird, kann man natürlich zufrieden sein. Ich habe mich wieder etwas weiterentwickelt. Im Nationalteam haben wir auch gute Leistungen gezeigt und sind mit einem Fuß schon in Frankreich.

Sie sprechen die EM 2016 an: Wie optimistisch gehen Sie in die restlichen Qualifikationsspiele?
Wir wissen, dass wir noch nicht fix durch sind. Moldawien ist auswärts eine gute Truppe, das haben wir schon gesehen. Wir müssen an unsere zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und dürfen nicht nachlassen. Dann bin ich zuversichtlich.

Marcel Koller hält im Gegensatz zu vielen seiner Vorgänger an einem fixen Stamm im Team fest ...
Ja, man braucht sich nur Marc (Anm.: Janko) anschauen. Er hat früher wenig bei seinem Club gespielt, sich aber immer wieder beim Trainer empfohlen. Wenn die Leistungen passen, finde ich es gut, nicht ständig durchzutauschen.

Dennoch gibt es noch andere Kandidaten für Ihre Position. Wie wichtig ist der Konkurrenzkampf im Team?
Natürlich gibt es mit Kevin Wimmer oder Sebastian Prödl jetzt zwei, die den Sprung in die Premier League geschafft haben. Aber wir haben ja alle dasselbe Ziel: die EM in Frankreich.

Ihr Vertrag bei Red Bull läuft bis 2019. Denken Sie auch manchmal daran, den Sprung ins Ausland zu wagen?
Ich habe noch nie ein Angebot bekommen. Ein Wechsel nach England oder Deutschland muss aber auch nicht immer automatisch ein Schritt nach vorne sein. Auch in Salzburg ist die Qualität sehr hoch, ich bin froh hier zu sein.

War RB Leipzig je ein Thema?
Nein. Schön langsam zipft mich dieses Thema auch an. Deswegen ist Leipzig für mich auch nie ein Thema gewesen.

Wo würden Sie bei einem Angebot sofort unterschreiben?
Bayern München. Da würde sich auch von der Lage her nicht viel für mich ändern.

Wie weit wird es heuer international gehen?
Wichtig ist, dass wir überhaupt international spielen. Ich sage aber nicht, dass wir Champions League spielen müssen. Eine Top-Europaleague-Saison ist mir auch recht.

Wie viel Kontakt besteht noch zum Heimatverein in Sirnitz?
Immer weniger, ich bin ja schon seit zehn Jahren weg von zu Hause. Ich habe mir hier in Salzburg ein eigenes Leben aufgebaut, komme im Jahr nur etwa fünf Mal heim.

Zur Person

Martin Hinteregger
Geboren: 7. September 1992
Größe: 1,84 m
Gewicht: 78 kg
Wohnort: Flachau
Position: Innenverteidiger
Vereine: SGA Sirnitz (1999-2007), Akademie Red Bull Salzburg (2007-2010), FC Red Bull Salzburg (seit 2010)
Vertrag bis: 30. Juni 2019
Marktwert: 8 Millionen Euro
Nationalteam: Debüt am 19. November 2013 unter Marcel Koller
Einsätze: 9
Erfolge: 3 x Österreichischer Meister (2012, 2014, 2015); 3 x Österreichischer Cupsieger (2012, 2014, 2015)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen