Die Landwirte als Unternehmer

Johann Mößler: „Beim Händeschütteln spürt man, ob jemand wirklich arbeitet“
  • Johann Mößler: „Beim Händeschütteln spürt man, ob jemand wirklich arbeitet“
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

Seit einem Jahr ist Johann Mößler Präsident der Kärntner Landwirtschaftskammer, vor einem halben Jahr wurde er von den Mitgliedern im Amt bestätigt. 2012 ist für die Kammer das Jahr, in dem die Bauern „betriebswirtschaftlich fitter“ und die Betriebe „noch mehr auf die Markterfordernisse“ ausgerichtet werden sollen. Unter dem Titel „Unternehmenskonzept 2020 Bauernhof“ soll den Kärntner Bauern mehr „Unternehmerkompetenz“ vermittelt werden: „Um darauf vorbereitet zu sein, was auf die Bauern nach 2014 – der neuen EU-Förderperiode – zukommt.“

Ein Jahr an der Spitze der Kammer hat Mößler gelehrt, schon beim Händeschütteln zu erkennen, ob einer Bauer ist: „Beim Händegeben spürt man, ob jemand arbeitet. Es ist ein Unterschied, ob man jemanden in der Stadt, der am Computer arbeitet, die Hand schüttelt oder einem am Land, der wirklich arbeitet: Bauern sind die Berufsgruppe, die für Arbeit stehen – jeden Tag.“
Sorgen macht sich Mößler, weil „immer weniger Bauern die Aufgabe, die Ernährungssicherheit sicherzustellen, wahrnehmen.“ Grund sei, dass viele Konsumenten nicht bereit seien, auf heimische Qualität zu achten – und diese auch zu bezahlen: „Die Gesellschaft hat das existenzielle Versorgungsthema hinter sich gelassen.“
Zugleich können sich die Bauern auch freuen – über „Exporte wie nie zuvor, zu brauchbaren Preisen. Auch der Holzmarkt hat angezogen. Aber das sind keine dauerhaften Veranstaltungen“, warnt Mößler.
Zur Landes-ÖVP sagt Mößler, Chef des Bauernbundes: „Ich hoffe nicht, dass der Josef Martinz irgendwem aufgesessen ist“ (Anm.: Martinz trat zurück, weil ihm mitgeteilt wurde, er werde angeklagt).
Dessen Nachfolger Achill Rumpold ist kein Landwirt. Mößler dazu: „Wenn der Agrarlandesrat ein Landwirt wäre – der Letzte war Robert Lutschounig – wäre das schön, aber eine Voraussetzung ist es nicht, um für den ländlichen Raum wirken zu können.“

Autor: Uwe Sommersguter

Anzeige
Im Dorf SCHÖNLEITN kommen Mountainbike-begeisterte Ladys auf ihre Kosten.
1 8

Naturel Hotels & Resorts, Dorf SCHÖNLEITN
Bike-Camps für Mountainbike-begeisterte Ladies

Das Dorf SCHÖNLEITN bietet ab Mitte Juni ein eigenes Camp für Mountainbike-begeisterte Ladys an.  VILLACH. Schnappt euch euer Bike und die beste Freundin und erlebt ein paar aufregende Tage im Dorf SCHÖNLEITN. Ab 17. Juni gibt es für Mountainbike-begeisterte Ladys ein eigenes Bike-Camp mit zusätzlichen Leistungen für euch und euer Bike. Egal ob eine gemütliche Tour oder eine wilde Downhill-Abfahrt – das Dorf SCHÖNLEITN bietet die besten Voraussetzungen, um die Gegend mit dem Rad zu erkunden. ...

Anzeige
Sigi Wobak (rechts) und seine Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch
1 2

Genuss Gutschein
Genuss ist eine Frage des guten Geschmacks

Die Fachwerkstatt trägt den Namen "Kamehl", da neben Nudeln auch Mehlspeisen angeboten werden. "Was vor 20 Jahren in Wien mit der Kasnudelerei begonnen hat, wollen wir jetzt auf einer neuen Ebene weiterführen", erklärt Wobak. Seit Kurzem sind die Nudelkreationen als eigene Marke zum Genuss bereit. "Die Carintinis sind eine vom Österreichischen Patentamt geschützte Marke. Erstmals ist also eine Kärntner Nudel patentrechtlich geschützt worden." Weil wir mit viel Herz und gesundem Verstand...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen