24.11.2016, 07:00 Uhr

Auf zwei Kufen ins Nationalteam

Freunde am Eis: Christoph Tialler (li.) und Maximilian Preiml (Foto: KK)

Zwei junge Eishockey-Talente aus der ESC-Kaderschmiede schnuppern nun Höhenluft beim KAC.

ST. MARTIN/ ST. ULRICH (fri). Was die beiden 13-jährigen Burschen – Maximilian Preiml und Christoph Tialler – verbindet, ist leicht erklärt: die Liebe zum Sport am Eis.


Schnell am Eis

Schon mit acht Jahren haben die Jungs beim ESC Steindorf, der großartige Nachwuchsarbeit leistet, die Schlittschuhe angezogen und begonnen sich mit Schläger und Puck über das glatte Element zu bewegen. Während aber viele ihrer Altersgenossen bald wieder Abschied vom Eishockey nahmen, wurden Maximilian und Christoph immer ehrgeiziger und konnten gar nicht genug vom Spiel, das Kombinationsvermögen und schnelles Handeln voraussetzt, bekommen.

Auf Siegeskurs

Vor zwei Jahren holten sie sich mit der U12 des ESC Steindorf den Kärntner Meistertitel, parallel dazu spielten sie beim Landesleistungszentrum Kärnten. Zwei Mal – U11 und U12 – konnten sie ihren Einsatz bei österreichischen Meisterschaften mit Bronze krönen. Mit dem Austrian Selects-Team gewannen sie in Quebec (Canada) im vergangenen Februar als erste österreichische Mannschaft. "Wir waren hochmotiviert und bestens vorbereitet", so die jungen Spieler, "und haben neben fünf gewonnenen Turnierspielen auch sechs Freundschaftsspiele bestritten."

Für KAC im Einsatz

Nun schwingen Preiml und Tialler ihre Eishockeyschläger für den KAC. "Wir trainieren je nach Saison drei bis sechs Mal in der Woche", schildern die Nachwuchshoffnungen. Dazu gehört neben einem perfekten Zeitmanagement, denn die beiden sind Schüler der NMS Feldkirchen und des BRG Feldkirchen, auch das Engagement der Eltern. "Unsere Eltern haben sich zusammengeschlossen und ein Fahrer-Team gegründet. So werden die Fahrten zum Training nach Klagenfurt organisiert. Das ist nicht selbstverständlich", bedanken sich Maximilian und Christoph.


Vorbilder in der NHL

Schon bald könnte es einfacher werden, denn die beiden KAC-Nachwuchsspieler wollen dann das BORG für Leistungssport in Waidmannsdorf besuchen. Dort gibt es die Möglichkeit schulische Ausbildung mit Matura und Leistungssport zu verbinden.
Wo sie ihre Wege hinführen, ist noch ungewiss, aber Eishockey sollte dabei schon eine große Rolle spielen. "Unsere Vorbilder spielen in der NHL und solche Profis wollen wir später auch werden!"

Maximilian Preiml
13 Jahre
170 cm
55 kg
Schlägerhaltung: rechts
Position: Verteidiger

Christoph Tialler
13 Jahre
164 cm
45 kg
Schlägerhaltung: rechts
Position: Stürmer
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
5.132
Karl Pfurtscheller aus Stubai-Wipptal | 24.11.2016 | 08:13   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.