15 Jahre Erfolgsgeschichte in Anthering gefeiert

Bedankte sich mit Blumen: Josef mit Gattin Anna Feldinger.
26Bilder

ANTHERING (schw). Vor 15 Jahren machten Bernhard Permetinger, Heribert Kilian Braunbart und Josef Feldinger Anthering zu ihrem Unternehmensstandort. Zahlreiche Kunden, Freunde und Auto- sowie Motorradbegeisterte, darunter Bürgermeister Johann Mühlbacher - fanden sich beim Jubiläumsfest in Anthering ein, um sich über Neuigkeiten, Finanzierung, Zubehör und Bekleidung zu informieren. "Ich habe bald nach der Eröffnung meiner Firma auch meine Gattin kennen gelernt und meine Familie gegründet", erinnert sich Feldinger zurück.

"Der Rückhalt in der Familie war für mich wichtig, nur gemeinsam kann man erfolgreich sein." Seine Fahrzeuge präsentierte Permetinger, der im vergangenen Jahr beim Deutschen Berg-Cup mit seinem 350 PS starken BMW den Sieg in der Klasse von 2.000 bis 3.000 Kubik holte. "Ich fahre bei einzelnen Rennen in der Schweiz, der BRD und Österreich mit", so Permetinger. Den Ducati-Saisonstart erlebten die Gäste bei Braunbart, der mit der italienischen Edelmarke auch zahlreiche Fans anlockte. Mit Salutschüssen stellten sich auch die Antheringer Prangerschützen unter der Leitung von Hauptmann Georg Radauer ein. Freiwillige Spenden der Gäste für die kulinarische Versorgung kommen sozialen Einrichtungen zugute.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen