21.11.2016, 10:00 Uhr

Stahlkunst im Torf-, Glas- und Ziegelmuseum Bürmoos

Künstler Siegfried Wähner und Museumsleiterin Jutta Ramböck mit Laudatorin Gundi Schönswetter.
ST. GEORGEN (schw). Seine Stahlskulpturen und Acrylmalereien präsentiert Siegfried Wähner im Torf-, Glas- und Ziegelmuseum in Bürmoos. „Er hat immer schon im Kunst-Metier gearbeitet und seine Ausbildung zum Graveur mit der Meisterprüfung abgeschlossen. Viele seiner Arbeiten bestehen aus Fundstücken“, betonte Gundi Schönswetter in ihrer Laudatio über den Künstler und fügte hinzu: „An seinen Werkstiteln erkennt man, dass ihm der Schalk im Nacken sitzt. Trotzdem ist seine Ehrfurcht vor der Schöpfung zu erahnen.“ Der Grafiker, Maler und Kunstdesigner schuf zahlreiche Kunstwerke für den öffentlichen Raum, darunter die Mozart-Kunstkugel auf dem Universitätsplatz in Salzburg und im Stahlpark Riedersbach. „Er hat in seinen Werken mit Schaufeln und Torfstecher-Messer einen interessanten Bezug zu Bürmoos hergestellt“, freute sich Museumsleiterin Jutta Ramböck. „Wir haben das Museum vor drei Jahren eröffnet. Es wird immer wieder mit neuen Ideen belebt. Bemerkenswert ist, dass das Museum in dieser kurzen Zeit bereits das österreichische Museums-Gütesiegel erhalten hat“, lobte Bürgermeister Peter Eder. Zu besichtigen ist die Ausstellung während der Museums-Öffnungszeiten bis 26. Februar 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.