24.10.2017, 14:22 Uhr

Erlebnisbericht "Steinzeit – Expedition Neuguinea"

Wann? 03.11.2017 19:30 Uhr

Wo? Neue Mittelschule, Bramsaustr., 5324 Faistenau AT
In Neuguinea hat Pichler viele Ureinwohner kennen gelernt. (Foto: Helmut Pichler)
Faistenau: Neue Mittelschule | FAISTENAU. Der Abenteurer Helmut Pichler ist am Freitag, dem 3. November um 19:30 Uhr im Veranstaltungssaal der neuen Mitelschule zu Gast. Er präsentiert seinen neuen Erlebnisbericht "Steinzeit – Expedition Neuguinea". Wie immer bei seinen Vorträgen hat er atemberaubende Bilder und spannende Geschichten von Naturvölkern, ihrem Überleben im Dschungel und urzeitlichen Tieren im Gepäck – erzählt im Gosauer Dialekt, seine Herkunft kann Pichler nicht verleugnen. 

Insgesamt drei Monate lang war Pichler er in entlegenen Regionen Neuguineas unterwegs. Die Reise hat ihn beeindruckt. „Wenn ich es nicht selbst gesehen hätte, würde ich nicht glauben, dass Menschen heute noch so leben wie in der Steinzeit", sagt Helmut Pichler.  


Der erste Weiße

Helmut Pichler bereiste schon mehr als 150 Länder. Seine Erlebnisse auf der „Expedition Neuguinea“ zählen für ihn zu den extremsten persönlichen Erfahrungen: „Im Jänner 2017 war ich mit einheimischen Begleitern vorerst tagelang auf einem Fluss in Süden Neuguineas unterwegs. Im Landesinneren bahnten wir uns mit Macheten den Weg durch den Dschungel. Dort trafen wir in sechs kleinen Siedlungen auf Menschen, die nie zuvor einen Weißen gesehen hatten. Sie waren anfangs sehr misstrauisch, nur spärlich bekleidet und mit Pfeil und Bogen bewaffnet. Diese Ureinwohner kennen weder Besteck noch Kochtopf oder Teller. Sie ernähren sich ausschließlich von dem, was die Natur hergibt – roh oder am offenen Feuer zubereitet.“

Baumhaus-Nomaden

Neben namenlosen Stämmen begegnete der Gosauer auch bekannten traditionellen Gruppierungen wie den Korowai. Die letzten Baumhaus-Nomaden Neuguineas leben bis zu 40 Meter hoch in in den Bäumen – ohne Bett, Kleidung oder elektrischen Strom.

Komodowarane und Walhaie

Auch zwei urzeitliche Tiere zogen den Gosauer im Rahmen seiner „Expedition Neuguinea“ in ihren Bann. Auf der Anreise machte er einen Abstecher zu Komodowarenen in Indonesien. Helmut Pichler schwamm mit ihnen „Auge in Auge“ vor der Küste Neuguineas.

Karten

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Raika Faistenau und im Tourismusverband sowie unter www.kulturig.at zum Preis von 14,- Euro oder an der Abendkasse zum Preis von 15,- Euro. Kinder zahlen 6,- Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.