Preining machte es spannend

Thomas Preining (Nr. 133) fuhr im Regen einen dritten Quali-Rang heraus, wurde nachträglich aber disqualifiziert.
2Bilder
  • Thomas Preining (Nr. 133) fuhr im Regen einen dritten Quali-Rang heraus, wurde nachträglich aber disqualifiziert.
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

NEW ORLEANS, OÖ. Thomas Preining (Klasse Junior MAX) qualifizierte sich als Sechster im Second Chance Race gerade noch für das heutige Finale, in dem 34 Fahrer startberechtigt sind. Nach den Rängen 12 und 18 am Donnerstag fuhr der Linzer am Freitag im Regen auf den dritten Platz. Die Freude währte aber nur kurz: Er wurde disqualifiziert, weil die Abmessungen des Karts im Regen-Setup nicht dem Reglement entsprachen. So musste er in das Second Chance Race, in dem er sich von Startplatz 17 auf den rettenden sechsten Rang vorkämpfte. Thomas Preining erzielte übrigens die schnellste Rundenzeit im den Junior-Qualifyings.
Besser erging es dem zweiten Oberösterreicher bei diesem Kart-Event in den USA, Simon Wagner aus Mauthausen. Er qualifizierte sich als 14. direkt für das Finale der besten 34 in der Klasse DD2. In einem sogenannten Pre Final kämpfen die Kartpiloten um die endgültige Startaufstellung für das große Finale am Samstagnachmittag.

Thomas Preining (Nr. 133) fuhr im Regen einen dritten Quali-Rang heraus, wurde nachträglich aber disqualifiziert.
Simon Wagner geht von Startplatz 14 aus ins Pre Final.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen