Ein Nesselausschlag kann ein Warnzeichen sein. Dieser kann durch verschiedene Infekte hervorgerufen werden, unter anderem auch als frühes Anzeichen für eine Covid-19-Infektion.Ein Nesselausschlag kann ein Warnzeichen sein. Dieser kann durch verschiedene Infekte hervorgerufen werden, unter anderem auch als frühes Anzeichen für eine Covid-19-Infektion.Ein Nesselausschlag kann ein Warnzeichen sein. Dieser kann durch verschiedene Infekte hervorgerufen werden, unter anderem auch als frühes Anzeichen für eine Covid-19-Infektion.
1 4

Covid-19
Nesselausschlag und Covid-Zehen - der Virus und die Haut

INNSBRUCK. Covid-19 hat durchaus unterschiedliche Facetten und Auswirkungen auf unseren Körper. Durchfall, Übelkeit, Erbrechen – das sind Symptome, die nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 gerade in der Anfangsphase bei rund 10 bis 20 Prozent der Betroffenen auftreten, hier der Stadtblatt-Artikel zum nachlesen. Aber auch beim Thema Hautveränderungen und -erkrankungen gibt es noch viele offene Fragen. Ein Interview.  InterviewBei vielen Viruserkrankungen wie Masern, Röteln, Papillom oder...

Holen Sie sich bei den MINI MED-Webinaren in den eigenen vier Wänden spannende Gesundheitsinformationen.Holen Sie sich bei den MINI MED-Webinaren in den eigenen vier Wänden spannende Gesundheitsinformationen.Holen Sie sich bei den MINI MED-Webinaren in den eigenen vier Wänden spannende Gesundheitsinformationen.
1

Live-Veranstaltungen online
Besuchen Sie unsere MINI MED-Webinare!

Bei den neuen MINI MED-Webinaren können sich Interessierte online und bequem von zuhause aus über verschiedenste Gesundheitsthemen informieren. (ÖSTERREICH). Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Darum bringen wir die beliebten MINI MED-Vorträge direkt zu Ihnen nach Hause! 30 Minuten lang referiert ein Experte über ein medizinisches Thema – währenddessen können Sie schriftlich Ihre Fragen mittels Chatfunktion stellen. Nach dem Vortrag besprechen der jeweilige Referent und die beliebte...

Die gute Vorbereitung ist beim Golfen besonders wichtig um die Gelenke und Muskeln in Schwung zu bringen. Die gute Vorbereitung ist beim Golfen besonders wichtig um die Gelenke und Muskeln in Schwung zu bringen. Die gute Vorbereitung ist beim Golfen besonders wichtig um die Gelenke und Muskeln in Schwung zu bringen.
2

Golf
Schmerzfrei durch die Golfsaison

Golfen wird immer beliebter. Zudem beträgt der Energieverbrauch zwischen 1.400-1.500 Kilokalorien.  KLAGENFURT. Golfen erfordert einen komplexen und gut koordinierten Bewegungsablauf. Die körperlichen Belastungen sind vielschichtig. Der Facharzt für Orthopädie und Traumatologie, Dr. Matthias Leitner behandelt zunehmend Patienten mit Verletzungen und Schäden, die beim Golfspielen oder durch falsch entwickelte Bewegungsmuster entstanden sind. Diese erfordern meist eine...

Es brauche laut AK OÖ langfristige Lösungen für den Gesundheits- und Sozialbereich, nicht nur am Tag der Hebammen.Es brauche laut AK OÖ langfristige Lösungen für den Gesundheits- und Sozialbereich, nicht nur am Tag der Hebammen.Es brauche laut AK OÖ langfristige Lösungen für den Gesundheits- und Sozialbereich, nicht nur am Tag der Hebammen.

Strategiegruppe
AKOÖ fordert Entlastung für Hebammen

Am 5. Mai wird international der Tag der Hebammen gefeiert. Ihre Arbeit sollte aus Sicht der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) aber an jedem Tag im Jahr Wertschätzung erfahren. Schließlich begleiten sie 24 Stunden am Tag, sieben Tage pro Woche Eltern und Babys vor, während und nach der Geburt. „Dabei geht es um nichts weniger als um die Gesundheit und das Leben von Frauen und Neugeborenen. Es ist höchst an der Zeit, die Arbeit der Hebammen attraktiver zu gestalten. Wir brauchen mehr...

Bernadette Mairinger (r.) arbeitet als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin im Haus für Senioren in Mauerkirchen. Bernadette Mairinger (r.) arbeitet als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin im Haus für Senioren in Mauerkirchen. Bernadette Mairinger (r.) arbeitet als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin im Haus für Senioren in Mauerkirchen.

Internationaler Tag der Pflege
Bernadette Mairinger: Krankenpflegerin in Mauerkirchen

Bernadette Mairinger, diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, arbeitet im Haus für Senioren in Mauerkirchen. Anlässlich des "Internationalen Tags der Pflege" am 12. Mai erzählt sie von ihren Erfahrungen. MAUERKIRCHEN. Am 12. Mai wird der "Internationale Tag der Pflege" gefeiert. Neben Fachlichkeit und Einfühlungsvermögen, braucht die Pflege von Menschen auch ein hohes Maß an Bedürfnisorientierung. Bernadette Mairinger, diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin (DGKP) arbeitet im Haus...

Die richtige Ernährung kann Psoriasis lindern. Die richtige Ernährung kann Psoriasis lindern. Die richtige Ernährung kann Psoriasis lindern.

Ernährung, Psoriasis
Schuppenflechte: Tipps für die richtige Ernährung

Psoriasis ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Haut.  ÖSTERREICH. Typisch für das Leiden sind gerötete, stark schuppende und juckende Hautstellen. Zahlreiche "Triggerfaktoren" wie Stress, Medikamente und Alkohol spielen beim Ausbruch der Erkrankung sowie bei Krankheitsschüben eine wichtige Rolle. Aber auch die Ernährung kann die Symptome der Schuppenflechte beeinflussen. Diätplan für die Haut Eine Ernährungsumstellung kann Entzündungen bei Psoriasis mildern. Eine ausgewogene Ernährung...

Ein Nesselausschlag kann ein Warnzeichen sein. Dieser kann durch verschiedene Infekte hervorgerufen werden, unter anderem auch als frühes Anzeichen für eine Covid-19-Infektion.
Holen Sie sich bei den MINI MED-Webinaren in den eigenen vier Wänden spannende Gesundheitsinformationen.
Die gute Vorbereitung ist beim Golfen besonders wichtig um die Gelenke und Muskeln in Schwung zu bringen.
Es brauche laut AK OÖ langfristige Lösungen für den Gesundheits- und Sozialbereich, nicht nur am Tag der Hebammen.
Bernadette Mairinger (r.) arbeitet als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin im Haus für Senioren in Mauerkirchen.
Die richtige Ernährung kann Psoriasis lindern.

Freistadt - Gesundheit

Beiträge zur Rubrik Gesundheit

Rund 90 Prozent der geplanten Operationen konnten am Klinikum Freistadt trotz Pandemie seit Mitte Oktober durchgeführt werden.
2

Klinikum Freistadt
Großteil geplanter OPs trotz Pandemie durchgeführt

Im Klinikum Freistadt der OÖ Gesundheitsholding konnten im vergangenen halben Jahr trotz Corona-Pandemie 90 Prozent aller Operationen durchgeführt werden. Lediglich zehn Prozent der geplanten Eingriffe seit Mitte Oktober wurden aus den verschiedensten Gründen verschoben. FREISTADT. Vor etwa einem halben Jahr hat die sogenannte zweite Welle der Corona-Pandemie Oberösterreich erfasst. Obwohl es in diesen sechs Monaten um ein Vielfaches mehr an Corona-Infizierten sowie Covid-19-Patienten auf den...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die telefonische Krankmeldung ist bis Ende Juni möglich.

Gesundheitskasse
Telefonische Krankmeldung erneut verlängert

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) verlängert nochmals die telefonische Krankmeldung bis Ende Juni. Ursprünglich war die im Zuge der Corona-Pandemie eingeführte Möglichkeit der kontaktlosen Arbeitsunfähigkeitsmeldung bis Ende Mai befristet. OÖ. Um sowohl Versicherte als auch Vertragsärztinnen und Vertragsärzte vor möglichen Ansteckungen zu schützen, gilt die kontaktlose Arbeitsunfähigkeitsmeldung bis Ende Juni. Dazu zählt neben der telefonischen Krankmeldung auch die kontaktlose...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Die Demenz-Kompetenzzentren sollen in jedem Bezirk Ansprechpartner für Betroffene sein.

Sozialausschuss
Demenz-Kompetenzzentren bald in den Bezirken

Die Oberösterreicher werden immer älter und damit steigt auch die Zahl der Demenzkranken. Laut Experten soll sich diese in den nächsten 30 Jahren verdoppeln. Das heißt in OÖ wird es bis 2050 48.000 Demenzkranke geben. Umso wichtiger ist es, dass nun vom Sozialausschuss des Landes OÖ grünes Licht für die Demenz-Kompetenzzentren in den Bezirken gegeben wurde.  OÖ. Erfolgreiche Pilot-Projekte beispielsweise in Dänemark und Norwegen zeigen, dass es für Kranke und deren betreuendes familiäres Umfeld...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Anzeige
Jetzt Wohntraum erfüllen mit dem Wohnkreditrechner der Sparkasse Mühlviertel-West.
4

Gemeinsam zum neuen Zuhause
Tipps zum Thema Wohnen & Finanzieren

Ein Eigenheim ist eine Lebensentscheidung. Um finanziell den Überblick zu behalten und sich nicht im Dschungel der Möglichkeiten zu verlieren, sollten Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite haben: Die Sparkasse Mühlviertel-West hat seit mehr als 150 Jahren Erfahrung im Bereich Wohnbaufinanzierung und kann Sie bei all Ihren Fragen und Entscheidungen zum Thema „Wohnen und Finanzieren“ begleiten. Der Trend geht eindeutig zum Eigenheim. Doch bis aus Ideen konkrete Pläne werden und aus Träumen...

1,6 Mio. Landsleute (jede fünfte Person ab 15) sind laut Statistik Österreich von Bluthochdruck betroffen.

Hypertonie
Gesundheitsrisiko Bluthochdruck

Schlaganfälle und Herzinfarkte sind häufig die Folge einer Hypertonie. ÖSTERREICH. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass ihr Blutdruck dauerhaft erhöht ist und dieser (Hypertonie) die Gesundheit erheblich beeinträchtigen kann: So ist etwa die Hälfte aller Schlaganfälle und Herzinfarkte auf langfristig erhöhte Blutdruckwerte zurückzuführen. Hoher Druck auf die Gefäßwände belastet diese und kann sie verletzen. Die Beeinträchtigungen führen mit der Zeit zu Verengungen der Gefäße und letztendlich...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Minestrone mit Frühlingsgemüse
12

Alles aus einem Topf, schnelle Küche für die ganze Familie, Klassiker
Frühlings-Minestrone

Minestrone - die italienische Gemüsesuppe gibt es in verschiedensten Variationen. Was sie von der klassischen Gemüsesuppe unterscheidet ist neben dem mediterranen Geschmack durch die verwendeten Kräuter, die Zugabe von weißen Bohnen und Nudeln - die direkt in der Suppe mit gekocht werden. Die Eintopfähnliche Suppe lässt sich je nach Jahreszeit auch super abwandeln und kann im Sommer z.B. mit Zucchini und frischen Tomaten verfeinert werden.  Zutaten (ca. 6 Portionen) 150 g Karotten350 g...

  • Oberösterreich
  • Katrin Ebetshuber
Corona-Experte Bernd Lamprecht hat als wissenschaftlicher Leiter der Pneumologischen Rehabilitation an der Rehaklinik Enns mit Long Covid-Patienten zu tun.

Long-Covid
Langzeitfolgen bei 10 bis 20 Prozent der Corona-Kranken

Die Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern und auf Intensivstationen ist stabil. Immer mehr Menschen haben aber mit Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung, genannt Long Covid, zu kämpfen. Im Interview mit der BezirksRundschau erklärt Corona-Experte Primar Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde / Pneumologie am Kepler Universitäts Klinikum, mit welcher Zahl an Betroffenen zu rechnen ist und wie die Chancen für eine Erholung sind. Lamprecht ist auch wissenschaftlicher...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Angst ist ein häufiger Begleiter einer Krebserkrankung. Aber auch danach haben viele Patienten Angst vor einem Rückfall.
2

Mit Angst umgehen
Online-Vortrag der Krebshilfe OÖ am 20. Mai

Die Krebshilfe Oberösterreich veranstaltet am 20. Mai  ein Online-Webinar zum Thema "Umgang mit der Angst nach einer Krebserkrankung". OÖ. Kaum eine Erkrankung löst so viele Ängste und Sorgen aus, wie eine Krebsdiagnose. Angst ist eine ganz normale Reaktion auf ein schwerwiegendes, bedrohliches Ereignis und kann in allen Phasen einer Krebserkrankung in unterschiedlich starker Ausprägung vorkommen. Ist die Angst über lange Zeit sehr stark ausgeprägt, bedeutet das großen Leidensdruck. In dem...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Dieses Jahr kann man virtuell am PRAEVENIRE Bürgerforum teilnehmen.

Hautgesundheit
Die Haut im Fokus beim PRAEVENIRE Bürgerforum

Zum 4. Mal findet im Vorfeld der PRAEVENIRE Gesundheitstage in Seitenstetten das PRAEVENIRE Bürgerforum statt. Es geht dieses Jahr am 18. Mai ab 19 Uhr als Webinar über die Bühne. Diesmal soll die Thematik „Hautgesundheit“ im Mittelpunkt stehen. Die Haut ist das größte Organ des Körpers und wird im Volksmund als „Spiegel der Seele“ bezeichnet. Sie besitzt die Fähigkeit, Gemütsbewegungen darzustellen: Furcht löst Gänsehaut aus, Scham lässt uns erröten, Angst treibt uns den Schweiß auf die Stirn....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Ines Riegler
Es brauche laut AK OÖ langfristige Lösungen für den Gesundheits- und Sozialbereich, nicht nur am Tag der Hebammen.

Strategiegruppe
AKOÖ fordert Entlastung für Hebammen

Am 5. Mai wird international der Tag der Hebammen gefeiert. Ihre Arbeit sollte aus Sicht der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) aber an jedem Tag im Jahr Wertschätzung erfahren. Schließlich begleiten sie 24 Stunden am Tag, sieben Tage pro Woche Eltern und Babys vor, während und nach der Geburt. „Dabei geht es um nichts weniger als um die Gesundheit und das Leben von Frauen und Neugeborenen. Es ist höchst an der Zeit, die Arbeit der Hebammen attraktiver zu gestalten. Wir brauchen mehr...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Zehn Prozent der Buben und Mädchen leiden an Adipositas, krankhaftem Übergewicht.

Ordensklinikum
Jedes dritte Kind leidet an Übergewicht

Jedes dritte Kind in Österreich ist übergewichtig. Zehn Prozent der Buben und Mädchen leiden sogar an Adipositas, krankhaftem Übergewicht. Oberärztin Petra Wolfinger, Fachärztin der Stoff-wechselambulanz am Ordensklinikum Linz Elisabethinen, verrät mehr über Prävention und die Vorbildwirkung der Eltern. OÖ. Gründe für Übergewicht und Adipositas gibt es viele. Zum einen können genetische Vorerkrankungen oder Fehlfunktionen der Schilddrüse ursächlich sein. In vielen Fällen ist Übergewicht je-doch...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Das Chronische Erschöpfungssyndrom ist keine Einbildung sondern eine ernst zu nehmende Erkrankung.

Chronisches Erschöpfungssyndrom
Chronischen Erschöpfungssyndrom

Seit 1995 wird in vielen Ländern jährlich am 12. Mai der „Internationale Tag des Chronischen Erschöpfungssyndroms“ begangen. Für dieses gibt es viele Bezeichnungen (Chronisches Müdigkeitssyndrom, Chronic Fatigue Syndrome oder myalgische Enzephalomyelitis). In Fachkreisen hat sich das Kürzel ME/CFS etabliert. ÖSTERREICH. In Österreich vermutet man rund 25.000 Betroffene. Die Erkrankung kommt in allen Altersgruppen vor, bei Frauen deutlich häufiger als bei Männern. Obwohl die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Erdbeer-Rhabarber-Galette
10

Klassiker, Einfache Rezepte für die Ganze Familie, Süßer Genuss
Erdbeer-Rhabarber-Galette

Der Ehrentag unserer Mamas steht wieder vor der Tür. Am 9. Mai ist Muttertag und damit wieder Anlass unseren Müttern Danke zu sagen. Ein selbstgebackener Kuchen eignet sich da immer besonders gut und zaubert allen Müttern ein Lächeln ins Gesicht. Ein schmackhaftes Kuchenrezept mit Rhabarber und Erdbeeren haben wir daher diese Woche für euch und wünschen euch ein frohes Backen und einen schönen Tag mit euren Mamas! Zutaten 140 g Dinkelvollkornmehl140 g Dinkelweißmehl100 g Magertopfen70 g Butter3...

  • Oberösterreich
  • Katrin Ebetshuber
Dauerstress belastet die Gesundheit.

Ständig unter Strom
Wie permanenter Stress die Durchblutung stört

Stress ist grundsätzlich eine sinnvolle Reaktion, um in gefährlichen Situationen rasch und richtig zu reagieren. ÖSTERREICH. Der Körper konzentriert alle Funktionen, die für eine Flucht oder einen Kampf nötig sind: So wird beispielsweise die Muskulatur in eine Grundspannung versetzt, die Atmung wird beschleunigt, um mehr Sauerstoff aufnehmen zu können, das Blut wird mit zusätzlicher Energie – mit Blutzucker – angereichert, der Blutzuckerpegel erhöht sich also. Andere Organe werden hingegen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Bei der Veranstaltung waren – unter Einhaltung der COVID-Maßnahmen - drei Teilnehmer der Podiumsdiskussion vor ort (von re.n.li: Erwin Rebhandl, Jakob Hochgerner und Franz Kiesl mit Moderator Johannes Oberndorfer, Geschäftsführer der RMA Gesundheit), sowie zwei Online zugeschaltet (Kathryn Hoffmann, Werner Saxinger).

Hausarzt DIALOG-Tag
Hausärztliche Versorgung – quo vadis?

Beim Hausarzt DIALOG-TAG Ende April im Ordensklinikum Linz diskutierten namhafte Experten die künftige Rolle der Primärversorgung. Von Karin Martin ÖSTERREICH. Beim diesjährigen Hausarzt DIALOG-Tag im Ordensklinikum Linz referierten Spitals- und niedergelassene Ärzte wieder auf Augenhöhe über ausgewählte medizinische Themen. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit dem Fachmagazin HAUSARZT und der OBGAM umgesetzt. Zur Mittagszeit konnten auch Laien – über minimed.at oder Facebook Live-Stream – an...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Der Leiter der neuen Spezialambulanz zur Lungentransplantations-Vor- und Nachsorge Primar Christopher Lambers (Mitte) mit den Patienten Erika Hofbauer und Roland Schenk.
4

Linzer Spezialambulanz
Lungentransplantation: "Ein 2000-er geht halt nicht"

Als Transplantationszentrum für Oberösterreich bietet das Ordensklinikum Linz seit Mai 2021 eine Spezial-Ambulanz zur Vor- und Nachsorge von Patienten, bei denen eine Lungentransplantation notwendig ist bzw. war. Somit ist wohnortnahe spitzenmedizinische Versorgung für diesen hochkomplexen Bereich gegeben. OÖ. Die Transplantation einer Lunge ist die letzte Therapieoption bei fortgeschrittenen chronischen Lungenerkrankungen, wenn die etablierten Behandlungsoptionen ausgeschöpft sind und das...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Pollenflug kann Allergikern das Leben sehr schwer machen. Verschiedene Präparate können die Symptome lindern.

Allergie
Was tun, wenn die Augen jucken und tränen

Fließschnupfen und Niesattacken, tränende und juckende Augen sind typische Heuschnupfen-Symptome. Diese machen Pollenallergikern schwer zu schaffen und verderben ihnen oft die Lust auf Aktivitäten im Freien. ÖSTERREICH. Wenn die Pollen fliegen greifen viele Betroffene zu Nasensprays, -tropfen oder -salben sowie Augentropfen. Aufgabe von Nasensprays, sowie Augentropfen ist es bei Heuschnupfen, einen lang anhaltenden Schutzfilm auf der Schleimhaut bzw. auf der Hornhaut zu bilden. Ohne...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Häufig betrifft Arthrose die Kniegelenke.

Mini Med Webinar
Arthrose verständlich erklärt

Seit vielen Jahren sind Ralf Rosenberger und Christoph Raas auf die Behandlung von Arthrose und Sportverletzungen spezialisiert. ÖSTERREICH. In einem Webinar im Rahmen des Mini Med Studiums gaben die beiden Gelenkchirurgen aus Innsbruck gut verständliche Erklärungen zu den am häufigsten gestellten Fragen rund um die Arthrose. Interessante Tipps zur Selbsthilfe, Informationen zur konservativen und operativen Therapie rundeten den Vortrag ab. "Mit dem Begriff Arthrose wissen Patienten vielfach...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Nadine Tscholl-Jagersberger von der Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige in Freistadt.
2

Caritas-Servicestelle Freistadt
„Demenz stellt das Leben auf den Kopf“

Die Caritas-Servicestelle Freistadt veranstaltet ab 27. Mai eine dreiteilige Kursreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz.  FREISTADT. Demenz ist die häufigste Ursache von Betreuungsbedürftigkeit. „Sie verändert das Leben der Betroffenen, ihrer Familien und bringt viele Herausforderungen mit sich“, weiß Nadine Tscholl-Jagersberger von der Caritas-Servicestelle für pflegende Angehörige in Freistadt. Sie lädt gemeinsam mit der Gesunden Gemeinde Freistadt ab Donnerstag, 27. Mai, zu einem...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Mensch und Maschine: Urologie-Primar Clemens Georg Wiesinger mit dem da-Vinci-Roboter.
4

Hochpräzise und schonend
Robotische Medizin: Wenn man mit dem Joystick operiert

Innovative Technologien, umfassendes Know-how und fächerübergreifende Zusammenarbeit machen es möglich: Bereits mehr als 600 Eingriffe und Untersuchungen jährlich werden am Klinikum Wels-Grieskirchen roboterassistiert durchgeführt. OÖ. Gesundes Gewebe wird geschont, der Heilungsprozess ist kürzer – so profitieren Patienten von den modernen Behandlungsmethoden. Wels gilt in Oberösterreich als Vorreiter in der roboterassistierten Medizin. Als einer der wenigen Standorte bietet das Klinikum die...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Frühlingspizza
11

Klassiker, Jausen- und Snackideen, Schnelle Küche für die ganze Familie
Grüne Frühlingspizza

Pizza - eines der beliebtesten Familiengerichte überhaupt. Zurecht, denn das schmackhafte Gericht aus unserem südlichen Nachbarland Italien hat so Einiges zu bieten. Variationen gibt es wie Sand am Meer und auch in den Kochstorys gibt es passend zur Saison ein interessantes Rezept dafür. Der klassische Teig aus Weizenmehl wird durch die Zugabe von heimischen Einkornvollkornmehl (Urgetreide) gesundheitlich aufgewertet und frühlingshafte Gemüsesorten wie Spargel & Spinat sorgen nicht nur...

  • Oberösterreich
  • Katrin Ebetshuber
Speziell geschulte Pflegekräfte helfen, die individuell beste Inkontinenz-Versorgung zu finden.

Inkontinenz
Kein unabänderliches Schicksal

Rund einer von zehn Österreichern hat mit Inkontinenz zu kämpfen. Vor allem Blasenschwäche ist keine reine Alterserscheinung, auch junge Menschen können diesbezüglich Probleme haben. Jedoch ist das Alter der größte Risikofaktor. ÖSTERREICH. Circa ab dem 60. Lebensjahr lässt die Kraft der Muskeln nach, also auch die Kraft jener Muskeln, welche Urin in der Blase bzw. Stuhl im Enddarm halten können. Allerdings muss die Inkontinenz selbst ab einem gewissen Alter nicht als unabänderliches Schicksal...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Zu den Mythen zählt, dass Asthma ansteckend sei oder im Erwachsenenalter von selbst verschwindet.

Welt-Asthma-Tag 5. Mai
Ansteckende Kinderkrankheit?

Der Fokus des diesjährigen Welt-Asthma-Tages am 5. Mai liegt auf der Aufklärung weit verbreiteter Missverständnisse, die sich um diese Erkrankung ranken. ÖSTERREICH. Die Österreichische Lungenunion hat einige dieser Mythen unter die Lupe genommen. Mythen und Fakten"Asthma ist eine Kinderkrankheit. Das löst sich von selbst.": Asthma kann Menschen jedes Alters treffen. Tatsächlich verschwindet Kindheitsasthma bei rund 40 Prozent der Fälle während der Pubertät, kann aber im Erwachsenenalter wieder...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Eine neue Brillenglas-Technologie soll kurzsichtigen Kindern helfen.

Sehverminderung einbremsen
Kurzsichtigkeit bei Kindern: Innovatives Brillenglas

Neu entwickelte Brillengläser sollen das Fortschreiten der Sehverminderung bei Kindern verzögern. ÖSTERREICH. Die menschlichen Augen sind in den letzten Jahren mehr gefordert denn je. Der nahezu ständige Blick auf größere oder kleinere Bildschirme hat zu einer regelrechten Kurzsichtigkeits-Epidemie geführt. Bis 2050 wird fast jeder zweite Mensch weltweit betroffen sein, schätzt etwa die WHO. Um den Rückgang des Sehvermögens einzubremsen, braucht es eine frühe Diagnose und womöglich auch neue...

  • Wien
  • Michael Leitner
Johanna Heiligenbrunner hat viel erlebt und setzt sich mit voller Kraft für die Anliegen von Menschen mit Epilepsie ein.
2

Selbsthilfegruppe
Epilepsie: "Ich will die Menschen ermutigen"

Noch immer werden Menschen mit Epilepsie diskriminiert. Viele leiden daran mehr, als an ihrer Krankheit. Johanna Heiligenbrunner setzt sich als Leiterin der Selbsthilfegruppe Epilepsie für sie ein. LINZ. Freunde und Bekannte nennen Johanna Heiligenbrunner ein "Stehaufmännchen". Die 40-Jährige leidet seit ihrer Kindheit an Epilepsie und musste viel ertragen. Schlimmer als die Krankheit waren oft die Reaktionen ihrer Mitmenschen. Von Mitschülern wurde sie verspottet, von Lehrern unterschätzt...

  • Linz
  • Christian Diabl

Gesundheit aus Österreich

Mehr als ein Fünftel (22 Prozent) der Kinder lehnen Gemüse komplett ab. Am liebsten werden von Kindern in Österreich Nudeln und Pasta mit oder ohne Sauce gegessen.
Aktion 2

Ernährung
Nur 4,5 Prozent der Kinder in Österreich essen alles

Spinat, Brokkoli und Co.– Kinder haben Phasen, in denen sie beim Essen heikel sind. Dass es Eltern bei der Auswahl der Speisen nicht immer einfach haben, zeigt auch eine aktuelle Umfrage von Marketagent. Besonders heikle Esser gibt es in Wien, Spinat ist bei Kindern in Oberösterreich besonders unbeliebt. ÖSTERREICH. Im Auftrag des Gemeinschaftsverpflegers Menü-Manufaktur wurden 550 Eltern mit Kindern von ein bis 15 Jahren zum Essverhalten ihrer Kinde befragt. Das Ergebnis:  Nur 4,5 Prozent der...

  • Julia Schmidbaur
Von Freitag auf Samstag gab es in den letzten 24 Stunden nur noch 1.233 Neuinfektionen österreichweit.
1 Aktion 3

Covid-Ansteckungen gehen zurück
Immer weniger Neuinfektionen in Österreich

Die Zahlen sprechen für die bevorstehenden Öffnungsschritte: Weniger Neuinfektionen werden in Österreich verzeichnet, was laut Experten auch auf die steigende Anzahl der Geimpften zurückzuführen ist. Immer weniger Menschen kommen wegen einer Covid-19-Infektion ins Spital. Auch in den Intensivstationen hat sich die Zahl der Patienten verringert. An einem Ag haben sich mehr als 10.000 Menschen impfen lassen. ÖSTERREICH. Erfreuliche Meldung: Die Zahl der Neuinfektionen geht zurück. Von Freitag auf...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Tourismusministerin Eisabeth Köstinger (ÖVP): „Jede Bürgerin, jeder Bürger kann sich aussuchen, auf welche Art er seinen Status nachweisen will. Analog oder digital per QR-Code. Für unsere Wirte, Hotels und Freizeiteinrichtungen wiederum wird es sehr einfach sein, diesen Status zu prüfen. Dabei gelangen keinerlei persönliche Daten in fremde Hände, es wird nur die Berechtigung für den Zutritt erteilt.“
3 Aktion 2

Ab 4. Juni
Grüner Pass zertifiziert uns für Eintritt ins "normale Leben"

Ab 19. Mai dürfen Gastronomie-, Tourismus- und Freizeitbetriebe sowie Kulturinstitutionen und Sportstätten wieder aufsperren. Der Nachweis, ob man geimpft, getestet oder genesen ist, wird mit diesen Öffnungsschritten verknüpft und ist Voraussetzung für den Zutritt in Betriebe. Der Grüne Pass soll also als Zutritts-Nachweis dienen, zusätzlich werden E-Cards zur Anwendung kommen. Österreich werde ab dem 4. Juni, also vor vielen anderen EU-Staaten, den digitalen Grünen Pass einsetzen. Sobald die...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Die Gesellschaft für Anästhesie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) betonte anlässlich des "Internationalen Tages der Händehygiene" am 5. Mai, dass man die während der Corona-Krise gelernte Hygienekultur auch nach der Krise beibehalten sollte.
Aktion Video 2

Welt-Händewaschtag
Intensivmediziner: Hygiene auch nach Corona beibehalten

Die Gesellschaft für Anästhesie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) betonte anlässlich des "Internationalen Tages der Händehygiene" am 5. Mai, dass man die während der Corona-Krise gelernte Hygienekultur auch nach der Krise beibehalten sollte. Durch ordentliches Händewaschen könne man viele schwere Infektionen vermeiden. ÖSTERREICH. Die Weltgesundheitsorganisation wirbt heuer ebenfalls für eine bessere Handhygiene. Unter dem Motto "Sekunden retten Leben - Wasche Deine Hände" hebt die...

  • Ted Knops

Beiträge zu Gesundheit aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.