30.11.2016, 16:45 Uhr

Gänserndorf: 34.000 Kilometer ohne einen Tropfen Sprit

Der Vorstand wurde wiedergewählt: Ernst Nadler (Rechnungsprüfer), Beate Kainz (Vorsitzende), Margot Linke (Schriftführerin), Christian Zernpfennig (Kassier) (Foto: privat)
Der Gänserndorfer Car-Sharing-Verein E-Gans-Mobil zog Bilanz. Seit Inbetriebnahme des Elektroautos im August 2015 wurden 34.000 Kilometer zurückgelegt. Zieht man als Berechnungsgrundlage den CO2 Verbrauch eines modernen Mittelklassewagens mit 150g pro km heran, bedeutet das eine Ersparnis von 1,7 t CO2 die durch die gemeinsame Nutzung eines E-Autos nicht in die Atmosphäre geblasen wurden. "Die Anzahl der gefahrenen Kilometer hat sämtliche Hoffnungen und Prognosen bei Weitem überstiegen", meint Vorsitzende Beate Kainz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.