Covid-Run
Zeichen gegen die Angst und zur Stärkung des Immunsystems

Margarethe und Ernst Litschauer bei ihrer Walkingtour, auch bei Nebelwetter raus an die frische Luft.
  • Margarethe und Ernst Litschauer bei ihrer Walkingtour, auch bei Nebelwetter raus an die frische Luft.
  • Foto: OEGB FSG Waldviertel Nord
  • hochgeladen von Angelika Cenkowitz

Setze mit dem FSG Waldviertel Nord ein Zeichen gegen die Angst rund um Covid und stärke beim Covid-Run vom 27. November bis 11. Dezember gleichzeitig das Immunsystem durch Bewegung an der frischen Luft.

Wie es funktioniert:
Einfach unter waldviertelnord@fsg.at oder 0664/6145034 mit Namen, Wohnadresse und Tel.-Nr. anmelden. Mit der erhaltenen Bestätigung ist man für die Teilnahme registriert.

Seine persönliche Wehstrecke definieren:
Datum und die Zeitdauer bekannt geben, wann und wie lange man auf einer Walking- oder Laufstrecke unterwegs war. Ein Foto auf der Strecke vom Weg, der Natur oder von einem selbst, oder einen Screenshot von deiner Laufapp machen und das Foto schicken und damit an der Verlosung von Einkaufsgutscheinen teilnehmen.
Die ersten 100 TeilnehmerInnen, die sich anmelden, bekommen ein kleines Präsent zugesandt. Die Verlosung der Gewinne unter allen TeilnehmerInnen, die uns ein Foto bis 11. Dezember 2020 zugesandt haben, findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit am 12. Dezember 2020 statt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lukas mit Mama Tamara, Papa Martin und Schwester Laura

WIR HELFEN!
"Lukas bringt jede Therapieeinheit weiter in seinem Leben"

Lukas Köchel aus Ybbs leidet seit seiner Geburt an den Folgen einer beidseitigen Gehirnblutung. YBBS. Er plaudert gern, ist freundlich, ein Kämpfer und zudem sehr wissbegierig. Diese Eigenschaften hören sich nach einem ganz normalen Sechsjährigen an. Doch Lukas Köchl aus Ybbs an der Donau (Bezirk Melk) wurden von Anbeginn seines Lebens übergroße Steine in den Weg gelegt. Blutvergiftung nach Geburt "Per Notkaiserschnitt kamen Lukas und seine Schwester Laura zehn Wochen früher auf die Welt. Laura...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen