Landesklinikum Gmünd
Sonderausbildungen für Intensiv- und Anästhesiepflege mit Auszeichnung abgeschlossen

Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner und Stationsleiterin der Ambulanzen, Tanja Gerstbauer, gratulieren Christian Prinz.
  • Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner und Stationsleiterin der Ambulanzen, Tanja Gerstbauer, gratulieren Christian Prinz.
  • Foto: LK Gmünd
  • hochgeladen von Katrin Pilz

Christian Prinz absolvierte erfolgreich die Sonderausbildungen für Intensiv- und Anästhesiepflege.

GMÜND. Der diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger Christian Prinz verstärkt die Notfallversorgung im Ambulanzbereich im Landesklinikum Gmünd. Aufgrund Sonderausbildungen, die er mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossenen hat, könnte er künftig auch in der Intensiv- und Anästhesiepflege am Klinikum eingesetzt werden.

"Die Ausbildungen dauerten über ein Jahr und umfassten rund 600 Theorie- und zirka 1000 Praktikumsstunden", erklärt Prinz. "Der umfangreiche Stundenplan beinhaltete Themenschwerpunkte und Tätigkeitsbereiche wie zum Beispiel Reanimation und Schocktherapie, Anästhesieverfahren, Überwachung und Betreuung von schwerstkranken und ateminsuffizienten Patienten sowie Mitwirkung an Schmerztherapien."

In den Fachbereichsarbeiten setzte er sich intensiv mit den Themen "Wenn Helfer Hilfe brauchen – Psychisch belastende Ereignisse und Sofortmaßnahmen" sowie "Kompetent reagieren in Notfallsituationen – Rahmenbedingungen des Reanimationstrainings für Pflegepersonal" auseinander.

Herausfordernde Spezialabteilungen

"Intensivstationen und der Anästhesiebereich gehören zu jenen hochsensiblen Spezialabteilungen, in denen das Pflegepersonal mit besonderen Rahmenbedingungen sowohl in medizinisch fachlicher, als auch in ethisch menschlicher Sicht konfrontiert ist. Dementsprechend zeit- und arbeitsintensiv gestalten sich auch die Ausbildungen. Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich diesen Herausforderungen stellen und ihr erworbenes Wissen in ihrer täglichen Arbeit zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten äußerst professionell anwenden", freut sich Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
3 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Wenn du möchtest, dass auch deine Wiese im Garten bald in verschiedenen Farben erblüht, dann pflanze unsere Wildblumen-Samen ein.
Video 3

#aufblühen
Mit den Bezirksblättern blühen NÖs Unternehmen auf

NÖ. Die Corona-Pandemie war mit den zahlreichen Lockdowns für niemanden einfach, aber besonders belastend war die Situation für Niederösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Bezirksblätter wollen anlässlich der Öffnungsschritte feiern und den heimischen Unternehmern unter die Arme greifen mit der Aktion "Aufblühen".  Was ist die Aktion "aufblühen"? Die Aktion "aufblühen" soll Unternehmerinnern und Unternehmern den Neustart nach dem Lockdown vereinfachen. Mit einer 1+1 Gratis-Aktion...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen