09.02.2018, 11:23 Uhr

Brand einer Garage in Aalfang

(Foto: Foto: FF Langegg)
AALFANG. In der Nacht vom 8. auf den 9. Februar brach in einer Garage in Aalfang ein Brand aus. Die FF Langegg wurde um 02:07 zu dem Brandeinsatz der Klasse B2 in Aalfang alarmiert. Unverzüglich rückten acht Mitglieder der Wehr zum Einsatzort aus. Die FF-Mitglieder unterstützten die umfangreichen Löscharbeiten, welche durch Kälte und starke Rauchentwicklung erschwert wurden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Langegg, Amaliendorf, Brand, Gebharts, Heidenreichstein und Schrems. Ebenfalls vor Ort waren die Polizei und das Rote Kreuz. Um 04:15 Uhr konnten die Mitglieder wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
Die Polizei berichtet zu dem Brand weiters: Das Nebengebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die darin befindlichen Fahrzeuge (PKW und Zugmaschine) brannten vollständig aus. Der Besitzer  gab an, dass er am Vortag Schweißarbeiten mit einem Elektroden-Schweißgerät durchgeführt habe. Er betreibt hobbymäßig eine kleine Kunstschmiede. Gegen 17 Uhr habe er seine Werkstätte verlassen. Er vermute, dass der Brand durch Funkenflug entstanden sein könnte.
Personen kamen bei diesem Brandereignis nicht zu schaden. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.