26.10.2016, 15:00 Uhr

Litschau: Disput um Arzthaus

Das Arzthaus sollte um 143.000 Euro verkauft werden. (Foto: privat)

SPÖ-BBL-Opposition setzte Ausschreibung des Arzthaus-Verkaufes durch

LITSCHAU (eju). Die Gemeinde Litschau besitzt ein Arzthaus, in dem auch der aktuelle Gemeindearzt mit seiner Ordination untergebracht ist. In der Wohnung im Obergeschoß, die ursprünglich als Arzt-Dienstwohnung gedacht war, lebt die Ex-Frau des Gemeindearztes. Nun sollte das Arzthaus von der Gemeinde an sie verkauft werden, Verkaufspreis: 143.000 Euro.
Dazu war ein Gemeinderatsbeschluss nötig – zu dem es aber nicht kam, denn die Opposition sprach sich geschlossen gegen den Verkauf aus und forderte, dass man den Tagesordnungspunkt absetzte.
SPÖ-Stadtrat Gerhard Holzweber wies darauf hin, dass beide Litschauer Ärzte in absehbarer Zeit in Pension gingen und man dann einem möglichen Nachfolger kein Arzthaus mehr anbieten könne, wenn es nun verkauft werde. Es sei alles andere als einfach, einen praktischen Arzt in ländliche Regionen zu bekommen und umso schwerer, wenn man ihm keine entsprechende Infrastruktur anbieten könne.
Dem entgegnete Bgm. Rainer Hirschmann, dass Gemeindearzt Ehrlich noch nicht so schnell in Pension gehen würde und die Lage des Arzthauses nicht optimal, weil nicht am Stadtplatz und es daher zu Fuß für ältere Bürgerinnen nicht so einfach erreichbar sei.
BBL-Gemeinderat Roland Edinger wollte wissen, wie viel Miete die potentielle Käuferin bisher für die Wohnung bezahlt habe. Bgm. Rainer Hirschmann erklärte, er würde diese Frage schriftlich beantworten, er habe nicht alle Zahlen im Kopf.
Daraufhin beantragte Holzweber eine Sitzungsunterbrechung, die Opposition zog zur Beratung aus. Nach ihrer Wiederkehr stellte Edinger den Antrag, den Tagesordnungspunkt abzusetzen. Er forderte, dass der Verkauf ausgeschrieben und das Thema dann in der nächsten Sitzung wieder behandelt werden solle. Die zahlenmäßig geschwächte und an diesem Abend damit nicht über eine Zweidrittelmehrheit verfügende ÖVP stimmte dem Oppositionswunsch zu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.