13.09.2016, 22:12 Uhr

Grieskirchen: Schulstart in der Schulstadt - vor allem für die Erstklassler ein einschneidendes Erlebnis

Tobias ist stolzer Schulanfänger und freut sich schon auf die ersten Unterrichtsstunden in der Volksschule. (Foto: AZ)

Am 12. September war es endlich so weit. Die Schultore öffneten sich wieder. Nach den Sommerferien geht es nun mit frischem Elan und neuer Motivation in ein neues Schuljahr.

Vor allem für die Schulanfänger ist der erste Schultag ein besonderes Ereignis. Schließlich gibt es allerlei neue Eindrücke, neue Freunde und eine gänzlich neue Umgebung, die es erst einmal zu erkunden gilt.

Die Umstellung vom Kindergarten in die Volksschule ist eine große Herausforderung. Umso wichtiger ist eine gute Vorbereitung auf die neue Bildungsphase bereits im Kindergarten. Deshalb unternehmen die Grieskirchner Kindergärten mit den Schulanfängern alljährlich Besuche in der Volksschule. So bekommen die Kinder erste Einblicke ins Schulleben und legen so die Scheu vor dem Neuen, vor dem Unbekannten bereits lange vor Schulbeginn ab.

„Dies funktioniert natürlich nur dann, wenn Kindergarten und Schule gut zusammenarbeiten. Mit der Volksschule Grieskirchen haben wir bestes Einvernehmen, wir sind bei den Pädagoginnen unter der Leitung von Dir.in Gabriela Ecker stets willkommen“, so die Leiterin des Kindergarten Parz, Christa Schmidleitner. Gemeinsam werden Wege entwickelt, die Kinder bestmöglich auf die Volksschule vorzubereiten. So erstellt zB die Schulleiterin die Klassenlisten der Schulanfänger im Einvernehmen mit den Kindergärten, um auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder (Freunde, Stärken, Schwächen, etc.) bestmöglich eingehen zu können. Ziel ist vor allem, den Kindern das nötige Rüstzeug für den Schuleinstieg mitzugeben und etwaige Ängste vor dem neuen Umfeld zu nehmen. Das gelingt sehr gut, denn die Kinder können es in den letzten Kindergartenmonaten kaum mehr erwarten, endlich in die Schule gehen zu dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.