15.10.2016, 18:36 Uhr

Morde im Doppelpack

Bernhard Aichner (li.) und Thomas Raab lasen und unterhielten mörderisch gut
Das Bibliothekennetzwerk "Buch.Kultur.Süd", ein Zusammenschluss südburgenländischer Bibliotheken, lud zu einer Kriminacht ins Kulturzentrum Güssing.

Metzger und Broll

Unter dem Titel "Morden" im Südburgenland lasen die "Rockstars" der österreichischen Kriminalromanszene, Bernhard Aichner und Thomas Raab, aus ihren Werken und boten dem Publikum einen unterhaltsam-spannenden Abend.

Thomas Raab, unter anderem bekannt durch seine Metzger-Romane, stellte sein neuestes Werk "Der Metzger" vor, wo Protagonist Wilhelm Adrian Metzger erstmals in der Literaturszene ermitteln darf.

Bernd Aichner las aus seinem Buch "Ein Interview mit einem Mörder", dem vierten Teil seiner Max Broll-Serie. Darin schickt er den Totengräber quer durch den Mittelmeerraum auf spannende Mörderjagd.

Doppelconference

Es wurde jedoch nicht nur gelesen. Die beiden ausgezeichneten Erfolgsautoren boten dem Publikum auch eine äußerst humorvolle Doppelconference rund um ihre Bücher. So erfuhr die Zuhörer von Aichner und Raab, welche ihrer Romanfiguren autobiografische Züge tragen und in welchen ihrer Werke Parallelen zu finden sind.

Lust auf Krimis

Insgesamt bot das Bibliotheksnetzwerk "Buch.Kultur.Süd" den Besuchern einen kriminalistisch-begeisternden Abend, der sicherlich vielen Anwesenden Lust auf das Lesen österreichischer Kriminalromane machte.

Musikalisch umrahmt wurde der Krimi-Abend von der südburgenländischen Groove-Formation "Lejtsim".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.