13.10.2016, 15:16 Uhr

Bücherbühne des Buchklubs in der Neuen Mittelschule Stegersbach

Die Schüler lernen viele Facetten des römischen Lebens kennen: Sie kleiden sich standesgemäß, schreiben auf Wachstafeln und Papyrus und gestalten die pantomimische Aufführung eines Mythos. (Foto: NMS Stegersbach)

Geschichteunterricht zum Angreifen gab es am 6. und 7. Oktober 2016 an der NMS Stegersbach.

STEGERSBACH. Die SchülerInnen tauchten in die Welt des Mittelalters und der Römer ein. In mehreren Workshops, die von Fachleuten des Österreichischen Buchklubs geleitet und vom Elternverein unterstützt wurden, konnten sie viel Wissenswertes über diese zwei wichtigen Zeitepochen erleben: Ausgraben von archeologischen Fundstücken, Feuer machen mit dem Feuerstein, Schreiben von mittelalterlichen Minnegedichten mit Feder und Tinte, Verkleiden und Jonglieren, Gladiatorenkämpfe, Kennenlernen der Welt der Gaukler, Kinderspiele, wichtige Erfindungen, Verkosten von Heilkräutern und viele weitere interessante Inhalte wurden an zwei Vormittagen mit großer Begeisterung angenommen.

Zeitreise

Spuren aus früheren Zeiten findet man überall. SchülerInnen betätigen sich als „ArchäologInnen“, dokumentieren, rekonstruieren und versuchen sich als mittelalterliche Tänzer, Gaukler und Jongleure. Der historische Bogen spannt sich von der Zeit der Awaren bis ins Mittelalter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.