BurgSommerHall geht ins 7. Jahr!

Von rechts: Veranstalter Andreas Ablinger (Burg Hasegg Münze Hall); Kultur-Stadtrat Johannes Tusch; Bürgermeisterin Eva Maria Posch; Regisseur Elmar Drexel; Schauspielerin Brigitte Jaufenthaler; Musiker Florian Baumgartner. 
Foto: BurgSommerHall
  • Von rechts: Veranstalter Andreas Ablinger (Burg Hasegg Münze Hall); Kultur-Stadtrat Johannes Tusch; Bürgermeisterin Eva Maria Posch; Regisseur Elmar Drexel; Schauspielerin Brigitte Jaufenthaler; Musiker Florian Baumgartner.
    Foto: BurgSommerHall
  • hochgeladen von Julia Sparber-Ablinger

Winterliche Temperaturen, aber ein sommerlich-frisches Programm: Die Veranstaltungsreihe BurgSommerHall geht in ihr siebentes Jahr. „Die Verbindung zwischen Kunst, Kultur und Regionalität ist erneut gelungen. Ich freue mich auf einen vielfältigen Burgsommer“, so Initiator Kultur-Stadtrat Johannes Tusch. Die Vielfalt ist auch 2017 zu spüren - eine Ausstellung, zahlreiche Konzerte, ein Kabarett-Theater, eine Illusions-Show und eine eigene Theater-Produktion stehen am Programm:
Das Konzert-Highlight ist heuer Max Mutzke, einer der besten Liedermacher Deutschlands. so Veranstalter Andreas Ablinger. „Max Mutzke wurde einst von TV-Mastermind Stefan Raab entdeckt und hat sich mit seinen gefühlvollen Lieder-Arrangements und seinem aparten Stil einen Namen gemacht“, so Veranstalter Andreas Ablinger. Baskenmütze, dreiteiliger Anzug und unangestrengte Freundlichkeit. Ein Sonnyboy mit 36 Jahren, der zwischen Xavier Naidoo und Andreas Bourani rangiert und seinen ganz eigenen Stil gefunden hat. Am Freitag, 23. Juni 2017 gastiert er live im Haller Hofratsgarten.

Auch im Theaterbereich setzt der BurgSommer wieder auf Qualität und auf ein bewährtes Team: Regisseur Elmar Drexel kreiert CYRANO DE BERGERAC für den Burghof. Das berühmte Mantel- und Degenstück von Edmond Rostand. In den Hauptrollen sind erneut die bekannten SchauspielerInnen Brigitte Jaufenthaler, Ronja Forcher und Klaus Windisch zu sehen sowie das Ensemble des Haller Theaterhaufens wieder mit dabei ist. „Dieses Stück wird ein sinnliches Fest mit viel Witz, Ironie, großes Drama und Leidenschaft“, so Elmar Drexel. Ein Text-betontes Stück aus dem Jahre 1887, das an aktuelle Tendenzen anknüpft: „Establishment gegen Idealismus, Lieben gegen Tod. Wir spielen die ganze Klaviatur der Gefühle und am Ende siegen die inneren Werte gegen die der äußeren Schönheit“, schwärmt Brigitte Jaufenthaler. Musiker Marco Birkner komponiert die passenden Klänge, die mit ausgewählten Textzitaten unterlegt werden. Musik als Erweiterung der Sprache, die den Rhythmus des Stückes CYRANO DE BERGERAC weiterträgt: Premiere ist am Sonntag, 25. Juni 2017.

Musikalisch wird aber noch viel mehr geboten: LANIA präsentieren am Freitag, 9. Juni 2017 ihre zeitlosen Eigenkompositionen und das PINZETTI-QUARTETT lässt am Freitag, 16. Juni 2017 bekannte Klassiker von Elvis Presley, Eric Clapton, Neil Young uvm. vom Stapel. Salsa, Bolero und Chachacha sind am Samstag, 17. Juni 2017 von der LA BANDA DEL SOL zu hören und WALDh-ART verbinden musikalische Gegenpole - von Klassik bis Jazz - im Rahmen der Sonntags-Matinee am 18. Juni 2017.

Fast schon zum Inventar des BurgSommers gehört das FEINRIPP-ENSEMBLE: In Unterwäsche gewandet spielen die drei Schauspieler Thomas Gassner, Markus Oberrauch und Bernhard Wolf die Klassiker aus GRIMM´S MÄRCHEN. Allerdings hart gekürzt und mit viel Selbstironie versehen. Und so viel steht schon jetzt fest: Beim BurgSommer-Auftritt am Mittwoch, 14. Juni 2017 spielt auch eine vierte Unterhose eine Rolle!

„Unheimlich gut“ wird es beim BurgSommerHall am Donnerstag, 15. Juni 2017: Illusionist PHILIPP OBERLOHR spielt für sein Leben gern. Besonders mit seinem Publikum. Er weiß Dinge von ihnen, die er unmöglich wissen kann. Er tut Dinge, die eigentlich nicht möglich sind. Klingt unheimlich? Ist es auch – irgendwie. Aber auch spannend und einzigartig. Dieses Best-of wird es beim BurgSommerHall geben. Lassen Sie sich von dieser unheimlich guten Illusions-Show verzaubern!

Zur Eröffnung am Donnerstag, 8. Juni 2017 findet eine Vernissage statt:
„aus dem depot“ ist ein Auszug aus der Kunstsammlung der HALL AG. Diese Ausstellung zeitgenössischer Kunst wird den BurgSommer eröffnen und den ganzen Sommer hindurch begleiten. „Mit dem Programm des BurgSommers 2017 verbinden wir wieder hohen Qualitätsanspruch mit Lokalkolorit. So soll Kulturschaffen in unserer einzigartigen Stadt sein“, gibt sich Bürgermeisterin Eva Maria Posch überzeugt.
Der BurgSommer in der Burg Hasegg ist Plattform für Kulturschaffende aus Hall, aber auch für überregionale Kulturprojekte. Das historische und architektonische Juwel und Wahrzeichen der Stadt wird vom 8. Juni bis einschließlich 8. Juli 2017 mit kulturellen Events belebt.

Wir laden Sie ein, die vielfältige Kultur des BurgSommers in Hall zu entdecken und freuen uns auf Berichterstattung in Ihrem geschätzten Medium!

Wo: Burg Hasegg, 6060 Hall in Tirol auf Karte anzeigen
Autor:

Julia Sparber-Ablinger aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.