Nachjustieren bei der Gondelbahn
Glungezer: Fettes Like für neue Bahn – mit Video

Mit dem Schnee kommen auch die Wintertouristen: Eine Woche nach der Jungfernfahrt der Glungezerbahn am 22. Dezember sind die ersten SkifahrerInnen auf den Pisten unterwegs. Wie auch die Familie Wenzl aus Frankfurt. Sie macht seit über zwanzig Jahren schon Urlaub im Gebiet. Ihr Resümee zur neuen Bahn: eine tolle Sache!
5Bilder
  • Mit dem Schnee kommen auch die Wintertouristen: Eine Woche nach der Jungfernfahrt der Glungezerbahn am 22. Dezember sind die ersten SkifahrerInnen auf den Pisten unterwegs. Wie auch die Familie Wenzl aus Frankfurt. Sie macht seit über zwanzig Jahren schon Urlaub im Gebiet. Ihr Resümee zur neuen Bahn: eine tolle Sache!
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

Die neue Glungezerbahn wurde am 22. Dezember in Betrieb genommen. Nach einer Woche kam endlich Schnee.

TULFES. Walter Höllwarth, GF der Glungezerbahnen, ist nicht verlegen, wenn es darum geht, seine Meinung zu formulieren: "Ganz klar, der Wettergott hat es wieder gut mit uns gemeint." Zwar nicht zur Übergabe der Gondelbahn, aber doch: Der Schnee ist
eine Woche später gekommen. Kurz vor Silvester konnten die ersten Skifahrer die Piste runterfahren.
Ein bisschen Aufregung gab es auch bei der Abnahmeverhandlung. Einige Tage vor dem geplanten Start wurde die Glungezerbahn kontrolliert. Die Verhandlung dauerte von 9 Uhr in der Früh bis drei viertel zehn am Abend. Bau- und feuerpolizeiliche Faktoren müssen noch immer nachgebessert werden. So etwa die Montage von Brandschutzklappen oder die Nachbesserung der Isolierung. "Mit dem Tagesablauf hat das aber nichts zu tun. Die Sicherheit ist trotzdem gegeben", betont Höllwarth.

WC-Anlagen zu

Auch sind die WC-Anlagen des Altgebäudes am Ende der Gondelbahn gesperrt. Hier sind die Auflagen auch nicht gegeben. So muss zum Beispiel die Tür verbreitert werden. "Wenn es sehr pressiert, kann man zum Halsmarter rübergehen. Sonst gibt es die neuen Toilettenanlagen an der Talstation", erklärt Höllwarth. Im Großen und Ganzen sind die Gäste mit der neuen Gondelbahn zufrieden. Einheimische, die schon seit Jahrzehnten die Glungezerbahn nutzen meinten: "Anfangs waren wir skeptisch, schließlich hat es ja mit dem Sessellift auch funktioniert. Jetzt finden wir sie schlicht und schnell. Ganz toll." Auch die Liftmitarbeiterin Conny bekommt nur Gutes zu hören: "Es ist wirklich bombig. Jetzt muss man nicht mehr frieren." Außerdem ist die Bahn barrierefrei und auch die Skigäste müssen nicht mehr am Sessellift bei Schnee und Wind zittern.
Einziger Kritikpunkt ist, dass die Leute beim Schlepper warten müssen. Höllwarth sieht das aber positiv: "Das hatte die Glungezerbahn schon lange nicht. Es ist eine große Freude, dass sie so gut angenommen wird."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen