Holz ist ihre Leidenschaft
Im Sägewerk hat sie die Hosen an

4Bilder

VOLDERS. Martina Junker-Stock machte ihre Leidenschaft zum Beruf und hat ihren Traumjob in der Holzindustrie gefunden.

In manchen Berufen muss man öfters hinsehen, um unter all den Männern eine Frau zu finden. Die Sägewerksleiterin Martina Junker-Stock lenkt den Stapler, macht die Bestellungen und hilft in der Landwirtschaft mit. Im Gespräch mit den Bezirksblättern erzählt sie aus ihrem Berufsalltag. Als einzige weibliche Mitarbeiterin muss Martina in ihrem Job hart anpacken. Zusammen mit ihrem Mann Luis ist sie stets um die Zufriedenheit ihrer Kunden bemüht. Wenn sie sich gerade nicht um die Buchhaltung kümmert, oder mit der Landwirtschaft beschäftigt ist, dann steht Martina im Sägewerk. Sie macht die Holzzuschnitte, kümmert sich um den Holzeinkauf oder schärft die Zähne des Sägeblattes. „Die Liebe zum Holz hatte ich schon als Schulkind. Das Arbeiten mit dem Werkstoff Holz hat mir immer gut gefallen. Sollte ich wieder einmal auf die Welt kommen, würde ich wieder etwas mit Holz machen." 

Kleiner Familienbetrieb

Das Sägewerk Junker-Stock ist ein kleiner Familienbetrieb in Volders, der damals in der Nachkriegszeit von Martinas Großvater Luis Senior, seiner Frau Rosina und seinen zwei Söhnen Luis und Hans aufgebaut wurde. Im Jahr 1998 übernahm die gelernte Sägerin den Betrieb von ihrem Großvater und leitet seither das Unternehmen. „Bei der Betriebsübernahme hatte ich anfangs ein wenig Bedenken, ob mir die Leute den Job zutrauen. Viele haben gedacht, dass der Betrieb nicht weiter läuft, doch zusammen mit meinen sehr fleißigen Mann Luis konnten wir diese Herausforderung positiv meistern", so Martina.

Autor:

Michael Kendlbacher aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen