InS'pace: Chillen im neuen Thaurer Jugendtreff

Max Dietl ist der neue Jugendbetreuer in Thaur.
24Bilder

THAUR. Seit Feber wird im neuen Jugendtreff am Thaurer Dorfplatz fiebrig gearbeitet: Welches Mobiliar soll künftig in den neuen Räumlichkeiten stehen, welche Spiele sollen eingekauft, welche Getränke und Speisen angeboten oder welche Programme organisiert werden – all das hat Betreuer Max Dietl mit den Jugendlichen gemeinsam in einem Partizipationsprojekt ausgearbeitet.

Name: InS'pace

Bei der Eröffnung vergangenen Freitag war der Andrang und das Interesse der neuen Institution gegenüber groß. Nicht nur Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, sondern auch der amtierende Bürgermeister Christoph Walser und Altbürgermeister Sepp Giner kamen zur Vorstellung des Jugendzentrums. Der Name des Jugendtreffs wurde mit Hilfe eines Wettbewerbes eruiert. Unter den zwanzig Einreichungen gewann der Name "InS'pace" – Walser erklärte auch aus welchem Grund: "Wie auch der Weltraum, soll dieser Ort ein Platz zum Erkunden sein." Er wies außerdem darauf hin, dass sich anfangs auch viele Skeptiker zu Wort gemeldet hatten, ein Jugendraum aber trotzdem dringend notwendig war: "Es gibt viele Vereine in Thaur, in denen junge Menschen aktiv sind, aber es gab bisher keine organisierte, professionalisierte und offene Jugendarbeit."

Ausbau steht im Raum

Der Raum steht Jugendlichen zwischen 11 und 17 Jahren kostenlos zur Verfügung und hat dienstags (16 bis 20 Uhr) und freitags (16 bis 21 Uhr) geöffnet. Er ist als Treffpunkt für Freunde und als Ort zum Basteln, Spielen und Gestalten gedacht. Für Walser ist klar: "Schon jetzt kommen 20-30 Jugendliche während der Öffnungszeiten. Wenn der Boom anhält, müssen wir uns überlegen, ob wir nicht einen zweiten Betreuer hinzunehmen werden." In den Umbau des Erdgeschosses und der ehemaligen Geschäftsräumlichkeiten wurden zirka 100.000 Euro von der Gemeinde und dem Land Tirol investiert. Für die Jugendlichen ist eindeutig, was den Anreiz am neuen Jugendtreffpunkt ausmacht: "Hier sagt die Mama nicht, dass man aufräumen muss."

Autor:

Agnes Czingulszki (acz) aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.