05.10.2014, 18:42 Uhr

Herbstliche Grillerei: Iberico-Koteletts mit Met-Bratapfel

Iberico-Koteletts mit Met-Bratapfel
Iberico-Schweine – kleine, halbwilde und rötlich behaarte Schweine aus Südwestspanien und Portugal – werden als Weideschweine freilaufend gehalten. Zu Fressen bekommen sie vor allem Eicheln. Diese Faktoren sind für die besonders ausgeprägte Marmorierung ihres Fleisches: Ihre Koteletts sehen Steaks nicht nur sehr ähnlich, sie lassen sich am Besten auch so zubereiten!

Passend zur Herbstsaison eignen sich Bratäpfel – ebenfalls am Grill zubereitet – hervorragend als Beilage. Eine Sauce ist nicht nötig, sie würde mom außerordentlichen Eigengeschmack des Fleisches nur ablenken.

Zutaten:

- Pro Portion ein bis zwei Koteletts vom Iberico-Schwein
- Fleur de sel, grob geschroteter Pfeffer
- süßen Met
- Pro Portion ein großer roter Apfel
- Pro Portion ca. 20g Edelmarzipan
- Zimt

Vorbereitung:

Grill für direkte und Indirekte Hitze vorbereiten.

Aus dem Apfel das Kerngehäuse ausstechen. Den Hohlraum mit Zimt bestreuen und mit Marzipan füllen. Apfel in eine feuerfeste Form geben und mit Met begießen. In der Form sollte der Met knapp einen Zentimeter hoch stehen. Formen auf den heißen Grill stellen und Deckel verschließen.

Iberico-Koteletts mit Fleur de sel leicht salzen. Kurz vor dem Grillen mit wenig Met einpinseln.

Wenn die Äpfel weich sind und die Schale zu platzen beginnt, ist es Zeit, die Koteletts im Bereich der direkten Hitze scharf anbraten (pro Seite ca. drei bis vier Minuten).

Fleisch mit grob geschroteten Pfeffer bestreuen und zum Ruhen in die indirekte Zone legen. Temperatur abstellen und ca. zehn Minuten bei geschlossenem Deckel rasten lassen.

Mit einem Bratapfel auf einem vorgewärmten Teller anrichten.


Weitere Grill-Tipps findet ihr hier:

Bezirksblätter Tirol: Am Grill
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.