12.10.2014, 10:43 Uhr

Internationales Gedenken am Soldatenfriedhof

Zahlreiche Abordnungen und Besucher gedachten bei dieser Gedenkfeier den gefallenen Soldaten aller Kriege. (Foto: Hörl)
Das Schwarze Kreuz/Landesstelle Tirol veranstaltete am Samstag, 11. Oktober 2014 gemeinsam mit dem Militärkommando Tirol in Innsbruck am Soldatenfriedhof Amras eine internationale Gedenkfeier für die Kriegstoten und Gewaltopfer aller Völker.
Bei diesem Festakt waren Repräsentanten aus Russland, Deutschland und Italien eingebunden, deren Gefallene in Amras bestattet sind.
Landesrat Mag. Johannes Tratter betonte in seiner Festansprache als Vertreter des Landes Tirol die Bedeutung dieser Veranstaltung und verwies auf die ständige Anwesenheit dieser Mahnmäler, aber auch an die immer gegenwärtige Erinnerung. Die Kriegstoten und Verstorbenen der verschiedenen Nationen haben auf diesem Friedhof ihre letzte Ruhestätte gefunden. Landesrat Tratter verwies in diesem Zuge aber auch auf die gegenwärtige Situation der unzähligen Flüchtlinge nach Europa.
Feierlich umrahmt wurde dieser Festakt durch die Ehrenzüge der deutschen Gebirgsjäger, der italienischen Alpini aus Sterzing und dem österreichischen Bundesheer. Eine Kompanie der Kaiserjäger und der Schützenkompanie Pradl feuerten Ehrensalven ab.
Die Militärmusik Tirol umrahmte musikalisch dieses besinnliche Totengedenken.
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.