Hochwasserschutz
Besichtigung der Baustelle des Projekts „Kosjakbach“

Baustellen-Besichtigung: Gerit Melcher, Stefan Piechl, Reinhard Antolitsch, Karl Zußner und Bürgermeister Erich Kessler (von links)
  • Baustellen-Besichtigung: Gerit Melcher, Stefan Piechl, Reinhard Antolitsch, Karl Zußner und Bürgermeister Erich Kessler (von links)
  • Foto: Marktgemeinde Arnoldstein
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Bis 2021 fließen 2,1 Millionen Euro in das Hochwasserschutz-Projekt „Kosjakbach“. Gemeinde-Vertreter überzeugten sich von den Fortschritten auf der Baustelle.

ARNOLDSTEIN. Das Hochwasserschutz-Projekt „Kosjakbach“ hat vor allem für die Ortsteile Riegersdorf und Radendorf eine enorme Bedeutung. Zu einer Besichtigung der Baustelle lud vor wenigen Tagen Reinhard Antolitsch, Vizebürgermeister und Baureferent der Marktgemeinde Arnoldstein.

Baumaßnahmen seit dem Jahr 2016

Seit dem Jahr 2016 werden in die Verbauungsmaßnahmen insgesamt 2,1 Millionen Euro investiert. Im heurigen Jahr errichtete die Wildbach- und Lawinenverbauung im Bereich Riegersdorf/Tschau bisher vier neue Brücken und stellte die Sperren im Bereich Krainberg fertig. Im Herbst steht noch die Dammschüttung in St. Leonhard/Siebenbrünn auf dem Programm. Die Errichtung einer weiteren Sperre im Oberlauf des Kosjakbachs schließt das Hochwasserschutz-Projekt nächstes Jahr ab.
Den Ausführungen von Stefan Piechl von der Wildbach- und Lawinenverbauung lauschten bei der Besichtigung gespannt: Bürgermeister Erich Kessler, die Vizebürgermeister Reinhard Antolitsch und Karl Zußner sowie Gemeinderat Gerit Melcher (alle SPÖ).

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen