25.01.2018, 13:35 Uhr

Rotkreuz-Athleten wetteiferten am Nassfeld

Auf dem Podest: Anton Otzlberger, Tagessieger Dieter Bischoff und Marvin Zechner (Foto: RK Hermagor, Ilse Jank)

Wer waren wohl die Schnellsten in den Disziplinen Ski Alpin und Snowboard?

NASSFELD. Zum 25. Mal fanden jetzt die Rotkreuz-Bundes-Skimeisterschaften am Nassfeld statt. 200 Athleten kämpften mit, auch rund 15 Kollegen aus Kroatien, Lettland, Italien und Genf. Die Meisterschaften eröffneten Rotkreuz-Präsident Peter Ambrozy, der stellvertretende Bezirksstellenleiter Wolfgang Mikschofsky und Bürgermeister Siegfried Ronacher bei der Skibar "Zum Alois" in Tröpolach. Zum Auftakt gab es nicht nur ein großes Feuerwerk, auch die Trachtenkapelle Tröpolach spielte auf und man marschierte, begleitet von Mitgliedern der Jugendgruppe Hermagor, zum Zielhang. Dort begeisterten die Lehrer der Skischule Sölle mit einer "Show on Snow".

Zur Siegerehrung in den verschiedenen Kategorien erschienen sogar Bundesrettungskommandant Gerry Foitik und Generalsekretär Werner Kerschbaum. Die Gailtaler Kirchtagsmusik spielte gebührend auf.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.