Bürgermeister Franz Zwicker legt Funktion zurück

Bürgermeister Franz Zwicker gibt sein Amt an Vizebürgermeister Christoph Artner ab.
  • Bürgermeister Franz Zwicker gibt sein Amt an Vizebürgermeister Christoph Artner ab.
  • Foto: Loiskandl
  • hochgeladen von Sarah Loiskandl

Der Rücktritt erfolgt mit dem zwölften November 2018. Vizebürgermeister Christoph Artner soll Nachfolger werden.

HERZOGENBURG. In einem Pressegespräch hat der Herzogenburger Bürgermeister Franz Zwicker heute seinen Rücktritt angekündigt. Zwicker begründet diese Entscheidung damit, dass er aus gesundheitlichen Gründen bei der nächsten Gemeinderatswahl nicht mehr angetreten wäre. „Mit meiner Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt hat ein neues Team die Möglichkeit, sich ausreichend einzuarbeiten.“

Rückblick auf fast zwölf Jahre als Bürgermeister
Auf seine Amtszeit blickte Franz Zwicker folgendermaßen zurück: „Es war und ist für mich eine besondere Ehre, an der Spitze dieser Stadt mit Lebensqualität zu stehen. Viele freudige Ereignisse prägen die Zeit, in der ich gemeinsam mit allen Verantwortlichen unser Herzogenburg weiterentwickeln konnte. Besonders stolz bin ich darauf, dass unzählige Vorhaben umgesetzt werden konnten und die Gemeindefinanzen trotzdem österreichweit stets im Spitzenfeld geblieben sind. Natürlich gab es auch Angelegenheiten, wo keine geeignete Lösung gefunden werden konnte. Mein Motto lautete immer, die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst zu nehmen und Entscheidungen so zu treffen, dass die kommenden Generationen profitieren können.“

Christoph Artner als Nachfolger vorgeschlagen
Der Fahrplan für die Nachfolge sieht vor, dass die parteiinternen Gremien am Samstag, den siebzehnten November 2018 den derzeitigen Vizebürgermeister, Christoph Artner, als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters nominieren. Somit kann er sich in der nächsten Sitzung des Gemeinderates der Wahl stellen.

Nachnutzung ehemaliges Geriatriezentrum und Firmengelände Messer
Im heutigen Pressegespräch ging Bürgermeister Zwicker auch auf drei aktuelle Themen ein, die ihm besonders am Herzen liegen. Einerseits gibt es derzeit konkrete Gespräche um die Nachnutzung des ehemaligen Geriatriezentrums in St. Andrä/Traisen, wobei die Verhandlungen mit der Stadt Wien als Grundstückseigentümerin noch 2018 abgeschlossen werden sollen, um ein geplantes Projekt im kommenden Jahr umsetzen zu können.
Andererseits berichtete Zwicker von Gesprächen zwischen der Stadtgemeinde Herzogenburg und Messer Austria hinsichtlich der Evaluierung eines Standortkonzeptes. Ziel ist die Schaffung einer nachhaltigen Lösung im Kerngebiet der Stadtgemeinde für den Bauhof und die Freiwillige Feuerwehr (Herzogenburg-Stadt und Oberndorf/Ebene) sowie die langfristige Erhaltung der Präsenz von Messer Austria in Herzogenburg. Die Stadtgemeinde wird in den nächsten Wochen Gespräche mit allen Interessenten fortsetzen.

Busverbindung zum Krankenhaus wird bald wieder geführt
Abschließend konnte Bürgermeister Zwicker eine erfreuliche Wende in der Diskussion um die eingestellte Busverbindung Herzogenburg – St. Pölten (mit direktem Anschluss an das Krankenhaus) bekanntgeben: Die Buslinie wird ab dem Fahrplanwechsel im Dezember wieder geführt.

Zur Person
Hofrat Franz Zwicker, Jahrgang 1956, wurde 1990 Mitglied des Gemeinderates, dem er seither ohne Unterbrechung angehört. Im Jahr 2000 wurde er erstmals zum Stadtrat gewählt und übernahm 2005 die Funktion des Vizebürgermeisters. Nach dem Rücktritt von Anton Rupp folgte er diesem am zweiten Jänner 2007 in der Funktion des Bürgermeisters.

Wesentliche Projekte aus der Amtszeit von Franz Zwicker
S33-Anschlussstelle Herzogenburg mit gleichzeitigem Bau der Unterführung
Sanierung Rathaus Herzogenburg inklusive Fachärztezentrum
Unterstützung von Unternehmen beim Erhalt und der Schaffung von Arbeitsplätzen
Modernisierung gemeindeeigener Gebäude
Solide Gemeindefinanzen
Errichtung des Kindergartens in der Rosengasse
Thermische Sanierung des Kindergartens in Oberndorf/Ebene
Neugestaltung des Rathausplatzes
Etablierung der Nahwärme in Herzogenburg
Sanierung und Neugestaltung von Straßenzügen
Neubau der Polizeiinspektion
Sanierung und Neubau von FF-Häusern
Einführung des Verkehrsleitsystems
Unterstützung bei der Revitalisierung des Stiftes Herzogenburg sowie der Kirchen inSt. Andrä/Traisen und Heiligenkreuz
Umgestaltung Bahnhofplatz, Lärmschutz im Bereich Bahnhof
Einrichtung einer Wirtschaftsservicestelle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen